NaNoWriMo – Resultat

Hallo ihr Lieben,

heute ist der erste Dezember und da dachte ich mir, ein guter Tag um euch von meinem NaNoWriMo – Resultat zu berichten.

Wie ich in meinem letzten Beitrag ja schon angedeutet hatte, war ich mir ziemlich sicher, dass ich die 50.000 Wörter nicht schaffe, hauptsächlich weil ich einfach sieben Tage nicht wirklich geschrieben habe. Und ich hatte recht, ich bin nicht auf 50.000 gekommen. Mein Endresultat war 42.736 Wörter. Gar nicht schlecht oder? Ich muss sagen, ich bin schon ziemlich stolz auf mich, zumal ich erst am 22.11 die 25.000 geknackt hatte.Endresultat

Warum ich es nicht geschafft hatte?

Nun, ich war einfach ein wenig faul um ganz ehrlich zu sein. Natürlich hatte das seine Gründe, aber wenn man es genau betrachtet dann war das der Hauptgrund. Ich wollte an bestimmten Tagen einfach nicht schreiben, hätte mich aber durchaus zwingen können. Aber das wollte ich ja von Anfang an nicht machen, wie ich euch in diesem Beitrag erzählt hatte. Es war einfach unglaublich viel los auf Arbeit, eine Woche hatte ich dadurch leider nur einen freien Tag und dass hat mich ziemlich runtergezogen, dann kam die Weihnachtsfeier und die Woche war gelaufen^^. Auch bin ich leider etwas stecken geblieben und habe mich erst nach einer ganzen Weile dazu überwinden einfach mit einem anderen teil weiter zu machen. Und das bringt mich zu dem zweiten Hauptpunkt, ich war einfach zu unvorbereitet. Es lag hauptsächlich daran, dass ich im Oktober einfach nicht wirklich dazu gekommen bin und alles in zwei tagen vorbereitet habe. Und das war wirklich keine gute Idee, mir fehlt einfach zu viel an Hintergrunddaten, vor allem bei einer Geschichte die in mehr als nur einem Jahrhundert spielt. Auch sind die Charaktere nicht gut genug ausgearbeitet gewesen.

Was würde ich im nächsten Jahr anders machen?

Erster Punkt, eine bessere Vorbereitung, ohne geht es bei mir einfach nicht. Auch würde ich mir die Zeit besser einteilen. Ich habe zwar am Anfang versucht einen kleinen Puffer aufzubauen, aber da werde ich wohl anders rangehen müssen. Ich habe mit bis zu drei tagen gerechnet, an denen ich nicht schreiben würde, aber wie man gesehen hat kann es auch viel mehr werden. Auch muss ich mir besser überlegen, wann ich schreiben kann, weil ich extrem viel in der S-Bahn geschrieben habe und das war nicht wirklich lustig. Die Haltung war schlecht und mir tat dann immer das Handgelenk weh. Das es nicht ganz ohne geht, wenn man täglich zwei stunden in der s-bahn verbringt ist mir aber doch klargeworden. Also muss ich dafür eine bessere Technik finden. Der letzte Punkt ist wahrscheinlich meine Einstellung, manchmal muss man sich dann doch zwingen um diese menge zu schaffen. Aber ich will ja in Zukunft mehr schreiben und habe dann hoffentlich etwas mehr Übung und Routine.

Zu welchem Fazit komme ich?

Aber es war natürlich nicht alles schlecht, wie gesagt ich bin ziemlich stolz auf mein Resultat, zumal ich ja seit Jahren nicht mehr wirklich geschrieben habe. Und ich hatte viel spaß mit meiner Geschichte, ich werde sie also nicht ignorieren, sondern weiterschreiben, wahrscheinlich nicht nur ein bisschen ausbauen und fertig stellen. Vielleicht kann ich sie ja bis zum nächsten Jahr fertigstellen und kann pünktlich im November mit einer neuen anfangen, auch wenn diese wahrscheinlich in der gleichen Welt angesiedelt sein wird, ich habe dazu einfach zu viele Ideen für nur eine Geschichte.

Sao das wars dann auch zum NaNoWriMo 2017 und ich muss sagen, ich bin sehr froh doch teilgenommen zu haben und im nächsten Jahr schaffe ich dann auch die 50.000.

Ganz liebe Grüße und bis zur nächsten Woche 😊

Advertisements

Life Update November

Hallo Ihr Lieben,

Na wie läuft es so bei euch? Bei mir ist es zurzeit etwas hektisch, vor allem auf Arbeit. Eine Kollegin ist leider immer noch krank und fällt dadurch aus und eine andere Kollegin hat sich den Finger während der Arbeit ganz böse eingeklemmt und fällt dadurch jetzt auch aus. Das hieß natürlich erstmal den ganzen Dienstplan umstellen und schauen wie wir die Schichten abgedeckt bekommen. Vor allem weil sie am Freitag ja im Spätdienst eingeplant war und sie erst am Freitag zum Arzt konnte. Daher war ich gut 10 Stunden auf der Arbeit und meine Vorgesetzte sogar noch länger, da wir keinen Ersatz gefunden haben und schließlich den Azubi nicht alleine hätten stehen lassen können. Unsere Betriebsrätin ist dann auch noch eingesprungen, totales Chaos. Dazu kommt noch, dass diese Woche bei uns der Hauptserver ausgetauscht wird und wir dann ein paar Stunden lahmliegen. Daher brauchen wir an diesem Tag natürlich mehr Mitarbeiter als sost. um einen möglichst geregelten Ablauf gewährleisten können. Alles in allem heißt das für mich, statt Montag und Dienstag frei zu haben, habe ich jetzt nur noch einen Tag frei und zwar den Donnerstag ☹. Um fair zu sein, ich habe es angeboten, ich muss wirklich damit aufhören. Naja, das heißt natürlich alles umplanen, was ich in dieser Woche machen wollte. Und ich habe dann vor dem freien Tag Spätdienst und danach Frühdienst, juhu… Ich hoffe, dass ich dann noch alles schaffe, aber das werden wir sehen.

Was wird sich ändern?

Ich hatte in meinem letzten Beitrag, NaNoWriMo!, ja schon darauf hingewiesen, dass sich ein bisschen am Schedule für diesen Blog ändern wird, wenn auch nicht wirklich etwas wesentliches. Es bleibt bei montags und freitags, wobei ich nur die Freitage garantiere. Die Montage sind zwar eingeplant, aber je nachdem wie ich alles schaffe gibt es dann einen Beitrag oder auch nicht. Ich war in letzter Zeit ja sowieso nicht so übermäßig pünktlich, daher dürfte es da nicht so auffallen.

Dann wird das Life Update vom ersten Montag oder Freitag, je nachdem was im Monat zuerst kommt, fest auf jeden ersten Montag des Monats gelegt. Dazu kommt noch, dass ich plane jeden dritten Montag im Monat einen Beitrag zum Thema Bullet Journal hochzuladen. Diese Beiträge sollen sicherstellen, dass ich zumindest an zwei Montagen im Monat etwas hochladen kann, auch wenn es extrem stressig wird.

Gift Guide im November

Dann bin ich ja zurzeit mit NaNoWriMo beschäftigt, daher werden die Beiträge in diesem Monat etwas einfacher und kürzer. Und da wir gerade erst die Diskussion wer sich was zu Weihnachten wünscht in der Familie hatten, dachte ich mir den einen oder anderen Gift Guide zu verfassen. So ist noch genug Zeit um Geschenke zu besorgen, wenn ihr durch den einen oder anderen Vorschlag inspiriert werdet.

NaNoWriMo

Und es wird unter Umständen das eine oder andere Update zu meinen Fortschritten beim NaNoWriMo geben. Zurzeit liege ich genau im Limit, aber mir fehlt diese Woche ja ein freier Tag, daher kann es doch knapp werden. Aber ich bin trotzdem überrascht wie viel ich schon geschrieben habe (8358 Wörter 😊).Life Update November 2 Aber wir sind ja auch erst am Anfang, ich gehe mal davon aus, dass es je weiter ich komme, doch etwas schwieriger wird mit dem Schreiben. Ich versuche auf dem Weg zur Arbeit ein bisschen unterzubringen, aber es ist wirklich schwierig in der S-Bahn zu schreiben. Und mir tut dann immer das Handgelenk weh, da ich ja erstmal alles per Hand schreibe. Ich habe schon zwei Tage eingeplant, wo ich dann meiner Fortschritte abtippen möchte, dass wir jedenfalls auch noch einiges an Zeit in Anspruch nehmen.

Na wir werden sehen. Ich wünsche euch noch eine schöne Woche und wir lesen uns am Freitag. 😊

Life Update Oktober

Hallo ihr Lieben,

und schon wieder ist ein Monat zu Ende. Oder es kommt mir nur so vor, schließlich ist mein letztes Life Update erst zwei Wochen her. Es ist auch wirklich nicht so viel in der Zeit passiert. Arbeit ist immer noch stressig ohne Ende. Leute sind krank und eine Kollegin hat zu Mitte des Monats gekündigt. Wirklich nicht so schön gerade, aber zumindest kann es eigentlich nur besser werden^^

Die Wohnung ist nun komplett eingerichtet und fertig^^ Fotos dazu folgen denke ich auch nocht, spätestens zur Schreibtisch-Tour, die noch für diesen Monat geplant ist. Ich weiß auch nicht, mein Schreibtisch wird regelmäßig umgeräumt… kennt ihr das auch?

Für diesen Monat habe ich geplant verschiedene Arten von Planern und Kalendern zu besprechen. Also verschiedene Bindungen und Layouts mit Vor und Nachteilen und ein paar kleinen Beispielen. Ich habe lange überlegt wann ich das machen möchte. Im Dezember ist es zu spät, die meisten schaffen sich schließlich Mitte Dezember schon die neuen an und man möchte ja ein bisschen Zeit um sich daran zu gewöhnen. Dann dachte ich an November, was noch rechtzeitig wäre denke ich, aber ich bin auch schon wirklich versessen darauf anzufangen, deswegen bekommt ihr das schon diesen Monat. Das werden wohl 5 Beiträge nach der jetzigen Planung.

Oh man, ich habe gerade auf die Uhr geschaut und es ist erst kurz nach 13 Uhr…der Tag kommt mir schon so lang vor. Ich bin seit 7 Uhr wach, obwohl ich aus dem Spätdienst gekommen bin. Aber heute ist mein Erin Condren Paket angekommen und ich wollte es unter keinen Umständen verpassen. Ich konnte mich nicht zurückhalten, es gab 25% Rabatt und die Aktion 2 Cover für 1. Und ich habe mich in ein Halloween Cover verliebt, das musste also sein^^ Ich habe mir auch ein neues Adressbuch bestellt, weil ich mein altes nicht gefunden habe. Ich habe es 6 Wochen lang gesucht. Fun Fact, ein paart Stunden nach der Bestellung habe ich es gefunden…. Naja ich kann damit leben. Sie sind einfach zu süß^^ EC Bestellung.jpg Und schaut euch die Cover an (ich weiß das zweite ist kaum zu sehen^^), sind sie nicht wundervoll? Ich weiß ich habe ein kleines Problem, aber auch damit kann ich leben. Und ich habe sie letzten Monat bereits bestellt und bezahlt, ich habe mich diesen Monat nämlich für einen No Spend Monat entschieden. So kann ich meine nötigen Kosten besser festlegen. Ich muss nämlich mein Budget noch genauer auf die neue Lebenssituation anpassen. Habt ihr No Spend schon mal ausprobiert?

So, ich glaube das war es für heute schon, ich schlafe nämlich gleich vor dem PC ein. Ich denke es wird Zeit für einen Mittagsschlaf^^

Also gute Nacht und ganz liebe Grüße, bis Freitag=)

 

Life Update September

Hallo ihr Lieben,

ja es gibt mich auch noch 😊 Ich weiß, ich habe schon ewig nichts mehr von mir hören lassen, aber mit meinem Umzug ist so einiges drunter und drüber gelaufen.

Der Einzugstermin hat sich mehrfach verschoben und ich habe immer erst kurz vorher Bescheid bekommen. Das war ziemlich nervenaufreibend. Zumal man sich zum Schluss nicht mal festlegen wollte ob es denn beim Termin bleibt oder nicht. Da hieß es nur, naja wahrscheinlich klappt es, aber ich sage Ihnen direkt Anfang nächster Woche endgültig Bescheid… So ging das ungefähr drei Wochen. -.- Naja zum Schluss konnte ich dann doch in die Wohnung, endlich. Dann hat sich herausgestellt, dass ich komplett alles renovieren musste, auch die Decken. Ich wusste ja, dass von der Vormieterin nicht renoviert wurde und ich habe zugesagt, dass ich mich darum kümmere, damit ich dann endlich in die Wohnung kommen. War an und für sich auch okay, ich habe die Malerpauschale zugesagt bekommen (und auch erhalten), sollte also kein Problem sein. Ja, also mit dem Level an Renovierungsarbeiten hat aber niemand gerechnet.

 

Das war der Zustand der Wohnung vor der Renovierung (mein Wohnzimmer).

Vor mir waren dann noch Handwerker drin, Elektriker, darum hat sich alles so verschoben, und die haben komplett neue Leitungen verlegt. Für mich ja eine positive Sache, wenn sie nicht schon Sockelleisten angebracht hätten und diese direkt auf den Spannteppich gesetzt hätten. Denn ich wollte ja einen anderen Bodenbelag und mein Laminat hat natürlich nicht mehr drunter gepasst…. Also musste auch hier ziemlich improvisiert werden. Das Renovieren und der Umzug hat sich dadurch auf fast drei Wochen verteilt, weil ich natürlich auch so kurzfristig nicht Urlaub nehmen konnte. Mein Arbeitgeber ist mir schon ziemlich mit meinem Frei entgegengekommen, wofür ich auch sehr dankbar bin. Aber ich musste trotz allem arbeiten und konnte nicht alles an einem Stück fertigmachen. Meine Familie hat teilweise mehr in der Wohnung gemacht, während ich arbeiten war. Dann hatte ich vergangene Woche endlich komplett frei und konnte in Ruhe alles auspacken und einrichten, hat sich auch etwas gezogen, weil ich ja seit zwei Wochen in der Wohnung bin und ich vor dem Dilemma stand, alles direkt dahin räumen wo es hingehört oder erstmal alles Kartons aus dem Weg räumen. Ist aber sehr schön geworden wie ich finde ^^ So viel zu meinem Umzugsabenteuer.

Dann war es auch ziemlich stressig auf Arbeit, zwei Leute längerfristig krank und eine Menge an Arbeit. Ich habe eine neue Aufgabe übertragen bekommen, die mir viel Spaß macht, aber auch sehr zeitintensiv ist. Dann hatte ich die vier Wochen vor meinem Miniurlaub nur Früh- und Tagesdienste. Und ganz ehrlich, ich hasse Tagesdienste, alleine durch meinen langen Fahrweg hat man da gar nichts mehr vom Tag und Frühdienste sind für mich um einiges anstrengender als Spätdienste. Da habe ich, wenn ich nach Hause komme einfach kaum noch Elan….

Dann war ich auch etwas enttäuscht, mein Giveaway ist ganz und gar nicht gelaufen. Also entweder ich habe dabei etwas falsch gemacht oder es war nicht genug Interesse da. Ich meine es ist nicht dramatisch, ich wollte es einfach mal testen. Jetzt weiß ich zumindest, dass ich es beim nächsten Mal, wenn es denn eines geben wird, anders vorbereite und andere Kanäle nutzen werden.

So sahen die letzten Wochen bei mir aus, komplettes Chaos. Und da wollte ich zwischen Tür und Angel keine halbherzigen Beiträge hochladen. Die Planung für die nächsten Wochen steht aber auch schon grob. Im September, zumindest was davon übrig ist, wird die Back to School Serie beendet, die ich ja mittendrin unterbrochen haben. Ich habe auch das aktuelle Buch-Date verpasst, da habe ich mich vielleicht geärgert. Aber ein neues kommt ja auch wieder und dann bin ich wieder dabei 😊. Und ich habe jetzt so viel mehr Platz für neue Bücher, ein Traum^^

So das war es dann wieder für heute, euch eine schöne Woche und bis Freitag.

Ganz liebe Grüße 😊

 

Life Update Juli

Hallo ihr Lieben,

ich weiß ich bin eine Woche zu spät dran… Der Beitrag war auch fertig letzte Woche, aber ich habe einen Fehler beim Planen gemacht und er ist nicht automatisch online gegangen. Ich war Montag nämlich den ganzen Tag auf Schulung, daher ist mir das gar nicht aufgefallen und die Tage danach waren ein MIschung aus schlechter Internetverbindung und totalem Stress.

Was war den los?

Das wichtigste zu erst, ich ziehe zu Mitte August um. Daraus resultierte auch ein Teil von dem Stress letzte Woche, erst hieß es ja, dann hatte die Wohnungsbaugesellschaft doch ein Problem und das zog sich hin. Ich habe erst heute die endgültige Zusage bekommen, zumindest das ist dann schon mal geklärt. Es kann allerdings sein, dass dadurch die Beiträge Ende Juli, Anfang Ausgust etwas durcheinander geraten, seid mir da bitte nicht böse.

Wie sieht der Plan für diesen Monat aus?

Für diesen Monat hatte ich mir ein paar Beiträge zum Thema „Bach to School“ überlegt. Ich weiß bei vielen fangen die Ferien gerade erst an, aber da es so unterschedliche Termine gibt dachte ich mir, ich bin lieber zu früh als zu spät dran. Ich werde dazu wahrscheinlich ein oder zwei alte Beiträge überarbeiten und neu schreiben. Die alten bleiben bis aufs weitere auf dem Blog zu sehen. Ich bin mir noch nicht sicher ob ich alte Beiträge löschen will oder nicht, aber dazu hatte ich mich im letzten Life Update ja schon geäußert. Wer also etwas bestimmtest zu diesem Thema lesen möchte, kann mich mit Ideen und Anregungen überhäufen^^

So, das war es für dieses Mal schon, ein bisschen kurz, aber alles wichtige drin^^

Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche

 

 

Life Update Juni

Hallo ihr Lieben 😊

Ich melde mich nach langen zwei Wochen zurück. Und ich muss gestehen, ich war durchaus produktiv in den zwei Wochen. Ich hoffe ja, dass das auch zu sehen sein wird. Ein Großteil ist erstmal hinter den Kulissen passiert und wird sich erst nach und nach bemerkbar machen.


 Warum jetzt eigentlich das Make Over?

Ich war einfach mit meiner eigenen Arbeitsweise nicht mehr zufrieden. Da ich ja eigentlich eine sehr organisierte Person bin hat mich das zu tiefst frustriert. Es war so viel ungeplant oder nicht richtig durchdacht und dann war es nur halb fertig und es hat mich einfach gestresst. Und das Bloggen ist ein Hobby, das soll mich nicht stressen, dafür habe ich die Arbeit. Deswegen dachte ich mir, ich mach Pause und überdenke mein ganzes Konzept von Grund auf. Ich hatte ja neulich erst ein kleines Make Over, aber das betraf das Design und den Aufbau der Seite und nicht das eigentliche Konzept.

Was ist denn so geblieben wie es war?

Mein Schedule bleibt erstmal so wie es ist, Montag und Freitag. Wahrscheinlich werde ich auch die Zeiten festlegen, zumindest grob.

Die Themen bleiben an und für sich gleich, der Fokus eigentlich auch. Den hatte ich die letzten Monate fast so wie ich ihn haben wollte, jetzt ist er auch offiziell. Ich hatte mir die ganze Zeit Ziele nach meinem alten Fokus gesetzt und das war eines der Dinge die mich so unter Druck gesetzt hat, weil mir einfach die Ideen und die Motivation fehlten.

Die Kategorien sind im Prinzip auch fast so geblieben wie sie waren, ich habe sie nur etwas umsortiert.

Das Life Update bleibt bestehen, und kommt weiterhin am Anfang des Monats.

Was ist neu?

Also ganz offensichtlich der Name. Dürfte jedem aufgefallen sein, der nicht über den Reader liest, wobei es auch da zu sehen ist. Der Name hat mich an sich nicht gestört, ich habe bewusst LunaUmbra ausgewählt und ich mag den Namen. Aber er zeigt nicht an was es hier zu finden gibt. Daher der Nameszusatz. Ich fand eigentlich Ideenkiste besser, aber das ist in einigen Blogs schon Bestandteil des Namens, und Bibliothek der Ideen fand ich klasse und ganz gut passend. Und ganz ehrlich, ich lebe für Bücher, das kann sich auch in meinem Blog spiegeln 😊

Durch die Namensänderung hat sich auch das Titelbild ändern müssen, auch hier bin ich bei Pixabay fündig geworden. Ich habe lange auf fremde Bilder verzichtet, weil ich mir das Ziel gesetzt habe nur meine eigenen Bilder zu nutzen. Durchaus ein machbares Ziel. Allerdings muss ich an meiner Fotografiertechnik gewaltig arbeiten und habe einfach nicht die Menge an Zeit die ich mir dafür wünsche. Es ist ein Langzeitziel und daran wird gearbeitet, aber in der Zwischenzeit kann ich das ein oder andere Mal auch auf andere Bilder zurückgreifen. Dann passt es zumindest. Und irgendwann hab ich meine eigene kleine Bibliothek die ich als Titelbild nutzen kann. 😉

Auch die Titelbilder der einzelnen Beiträge werden etwas normiert. Ich hatte ja schon seit einiger Zeit die gleiche Vorlage für meine Food-Beiträge und auch das Buch-Date von Zeilenende und Wortgeflumselkritzelkram hat immer das gleiche Format bekommen. Das mag ich sehr, so passt das Titelbild gleich zur Hauptkategorie. Ich bin damit noch nicht ganz durch, allen Themen die entsprechenden Formate zuzuteilen, aber so gut wie.

Apropos Vorlage und Format, ich bin nicht ganz glücklich mit dem Aufbau meiner Beiträge gewesen und hab mich durch dutzende Blogs und Magazine gearbeitet. Auch hier habe ich noch nicht mein Lieblingsformat gefunden, aber es gab so viele tolle Ideen und Beispiele, da werde ich ein paar neue Dinge ausprobieren.

Der Fokus hat sich ja etwas verschoben, daher hat sich auch die Anordnung des Menüs etwas geändert. Der Fokus liegt jetzt primär auf Organisation und Planner mit Beiträgen zu Thema Food als Nebenfokus. Ab und An schleicht sich dann noch etwas Kreatives ein, so wie ich Zeit und Lust habe. Denn ganz aufgeben möchte ich es nicht.

Was habe ich für die Zukunft geplant?

Um etwas mehr Struktur rein zu bringen habe ich ein paar Dinge für mich festgelegt. Eines davon ist mein Life Update, was ja bekannt ist. Dann kommt als Test noch ein Beitrag für das Buch des Monats dazu. Ich liebe die Buch Dates (hoffentlich kommt da bald eine neues, das alte ist schon einen Monat alt^^) und will das unbedingt weiter üben. Auch ein Planner-Update kommt neu hinzu, abwechselnd zum Bullet Journal und zum derzeitigen Planner (hauptsächlich Erin Condren).

Dann habe ich die ein oder andere Serie geplant, die von Änschie fand ich einfach so toll^^

Also zum Beispiel meine Bewerbungsserie, wo es zurzeit einen ganzen Beitrag gibt, wird fortgesetzt und meine Plannerserie, die ich schon ganz am Anfang begonnen hatte wird stark überarbeitet. Hierzu habe ich mir viele Gedanken gemacht, denn es gibt einige Beiträge vom Anfang die überarbeitet werden müssen. Und ich stand dann vor der Entscheidung neuschreiben oder die alten überarbeiten. Ich habe mich dafür entschieden die alten so zu behalten, zumindest fürs erste, weil ich so meine Entwicklung verfolgen kann.

Die Beiträge zu den Serien möchte ich immer freitags hochladen und möglichst auf einen Monat verteilen. So hat der Monat ein Thema^^ Nicht jeder Monat wird ein bestimmtes Thema haben, aber wahrscheinlich eine bestimmte Richtung.

Und dann ist noch das ein oder andere geplant, was noch nicht wirklich ausgereift ist.

Warum erzähl ich euch das alles?

Jetzt kommen wir zu der Frage der Fragen^^

Motivation, ganz einfach. Es soll mich motivieren das ich meine Pläne auch wirklich umsetzte. Ihr wisst nun Bescheid und könnt mir das nötige Feedback geben, ich zähl da auf euch.


Dann wünsch ich euch noch eine wunderschöne Woche, mit hoffentlich besserem Wetter als jetzt am Wochenende.

Ganz liebe Grüße

Under Construction

Hallo ihr Lieben,

Ich weiß es ist noch gar nicht lange her, dass ich eine kleine Pause gemacht habe und meinen Blog etwas verändert habe. Aber mir spuken so viele Ideen im Kopf herum, die ich umsetzen möchte, dass ich gar nicht richtig schlafen kann😂

Was unter Umständen schon aufgefallen ist, ist eine kleine Namensänderung. Jedenfalls will ich noch ein paar Dinge abändern, viele die euch wahrscheinlich gar nicht auffallen werden weil sie Dinge hinter den Kulissen betreffen, und dafür brauch ich etwas Ruhe.  Ich hatte geplant die folgenden Beiträge noch zu posten, weil sie auch so gut wie fertig sind, aber ich kann nicht mehr warten.

Ich wünsche euch noch eine wunderschöne Woche und ganz liebe Grüße

P.S. Das Bild hab ich mir von https://pixabay.com/de/photos gemopst.

Life Update Mai

Hallo ihr Lieben,

wie geht es euch denn? Ich hoffe ihr habt den April gut überstanden?^^

Review April:

Also der April war etwas ereignisreicher bei mir, vor allem durch meinen Urlaub. Die Tage in Köln mit einem Teil meiner Familie waren wirklich schön, wenn auch anstrengend. Wir sind einfach so viel gelaufen^^. Ich musste auch leider feststellen, dass ich neuerdings unter Höhenangst leide -.- Und ratet mal wo ich das herausgefunden habe… Richtig auf dem Kölner Dom. Und natürlich stand am nächsten Tag die Seilbahnfahrt über den Rhein an. Die auch ganz gut lief bis wir auf halber Strecke angehalten hatten und es ziemlich windig wurde, da hat sogar meiner Schwester dann gestreikt.

Das Schokoladenmuseum dafür war ein absolutes Highlight, leider bin ich nicht dazu gekommen meine eigene Schokolade zusammen zu stellen. Aber sonst wirklich klasse.

Sonst war es wirklich super und hat viel Spaß gemacht. Das ein oder andere Souvenir hab ich mir auch gegönnt. Die Tasche passt Farblich super zu meinem Erin Condren Life Planner nicht?

Im Moment bin ich beim Sortieren der Bilder, in digitaler Form, um sie mir für mein neues Scrapbook zusammen zustellen. Auch warte ich noch auf die Bilder meiner Schwester, aber das dauert immer etwas länger.

Sonst ist der Rest des Urlaubes sehr schnell vergangen, ich weiß gar nicht wo die Zeit abgeblieben ist….

Zum Lesen bin ich auch kaum gekommen, tatsächlich hinke ich um eine Woche hinterher. Ich denke aber das hab ich schnell wieder drin sobald ich wieder arbeiten gehe. Als nächstes steht Frankenstein an^^ Aber mein Buch-Date hab ich geschafft, da hab ich auch eine neue Buchreihe für mich entdeckt 🙂

Preview Mai:

Im Mai steht tatsächlich erstmal nichts Großes an. Wenn ich jetzt nichts vergesse. Ich werde mich wohl hauptsächlich nach einer neuen Wohnung umsehen, aber das hat Zeit und ich kann es langsam angehen. Ich bin auch endlich mit meiner Scrapbook-Organisation fertig und zufrieden, ich glaube ich hab sie drei- oder viermal geändert. Das wird wohl auch mein Kernthema für diesen Monat werden, mal sehen ob es so klappt wie ich mir das vorstelle. Außerdem kommen noch die Beiträge zum Thema Bewerbung.

 

 

 

Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende

Reading List – Update

Hallo ihr Lieben.

Anfang des Jahres hab ich euch ja meine Bücherliste für 2017 vorgestellt und da es morgen mit der nächsten Runde des Buch-Dates weiter geht dachte ich mir, ich gebe euch einen Einblick in meine Bücherliste. Ich bin auch schon super gespannt auf das neue Buch-Date^^

Bullet Journal-Bücherliste.jpg
Die abgestrichenen Bücher habe ich schon zu Hause, ich bestelle am Ende des Monats immer die kommenden Bücher oder wenn ich sie als  guten Deal zwischendurch bekomme

Ich liege super in der Zeit, darauf bin ich schon etwas stolz. Ich bin bei meinem 12. Buch (Tintenblut – Cornelia Funke), d.h. dem Buch von nächster Woche. Und das trotz der Tatsache, dass ich die Bücher fürs Buch-Date nicht mit in meiner Liste bedacht hatte.

Bisher bin ich mit den ausgewählten Büchern sehr zu frieden, nur Oliver Twist fand ich weniger gut als ich es erwartet hatte. Ich bin zur Zeit mit der Tintenherz-Reihe beschäftigt, der einzigen Buch-Reihe, die ich am Stück geplant habe. Ich dachte mir ja, wenn es mit einem Cliffhanger aufhört, muss ich ewig warten um zu wissen wie es weiter geht. Nicht mit mir, dazu bin ich viel zu ungeduldig. Im nachhinein hätte ich sie wohl doch etwas verteilen können, denn zumindest das erste Buch hatte keinen Cliffhanger. Ich fand das Buch durchaus gelungen und hab es gerne gelesen, auch wenn es für mich etwas zu sehr ein Jugendbuch ist. Aber ich habe mir ja auch bewusst ein paar Jugendbücher ausgesucht, man kann ja nicht nur über Mord und Totschlag lesen.

Bullet Journal-gelesene Bücher
Das Regal füllt sich langsam,  es müssten alle für dieses Jahr hinein passen^^

Meine bisherigen Favoriten waren Insektensammler (Jeffery Deaver) und Die Insel der besonderen Kinder (Ransom Riggs). Bei dem zweiten Buch war ich wirklich überrascht wie groß der Unterschied zwischen Buch und Film war. Nicht das mich das stören würde, ich bin eigentlich immer sehr froh wenn es nicht genau das Gleiche ist. Das fände ich etwas langweilig um ehrlich zu sein. Daher versteh ich nie wie sehr sich manche aufregen, wenn etwas bei Filmadaptionen abgeändert wird.

Ich habe auch angefangen meinen Lesefortschritt in meinem Planner festzuhalten. Es ist schon interessant zu sehen was ich an einem Tag schaffe. Und komischer Weise lese ich mehr wenn ich arbeiten bin, also auf dem Arbeitsweg nicht während der Arbeit, als wenn ich frei habe. Ein bisschen komisch, aber ich bin auch insgesamt zwei Stunden täglich auf dem Weg zur und von der Arbeit, da hab ich viel Zeit zum Lesen und komm auf etwas 200 Seiten am Tag^^

So, das war es dann auch schon, ich wünsch euch ein schönes Wochenende

und liebe Grüße.

Life Update März

Hallo ihr Lieben,

ja ich lebe auch noch. Ich war leider die letzte Woche krank und ziemlich ans Bett gefesselt. Und da ich mich auch nicht wirklich konzentrieren konnte hab ich mich auch vom Blog fern gehalten. Ich hatte versucht an dem einen oder anderen Beitrag gearbeitet, war aber mit keinem wirklich zufrieden, daher hab ich es dann gelassen. Vielleicht war ich auch nur zu streng mit mir selbst, wer weiß.

Review Februar:

Februar war zum Glück nicht wirklich so stressig wie der Anfang des Jahres, Glück für mich^^ Mein Ziel zum Posten meiner Beiträge hab ich bisher ganz gut einhalten können, mit einer Ausnahme und der letzten Woche, aber für den Anfang war es ganz okay denke ich.

Auch die Beiträge zu Änschies Themenmonat haben mir wirklich sehr viel Spaß gemacht und sie waren sehr interessant. Ich hätte da auch noch ein paar Ideen zu dem Thema, vielleicht lassen sich die auch noch zu einer Serie zusammenfassen. Wir werden sehen, zur Zeit schwirren sie noch in meinem Kopf herum.

Preview März:

Ich weiß wir sind schon eine Weile im März, es ist der 10.03 heute….

Okay, geplant war das Update letzte Woche aber da kam mir das Buch-Date dazwischen und diese Woche war ich ja krank, naja lieber spät als nie. Konkrete Pläne hab ich für diesen Monat tatsächlich nicht, zumindest nicht im Hinblick auf den Blog. Ich habe überlegt ein paar mehr persönliche Beiträge zu verfassen, wenn euch den interessiert was in meinem Leben den vor sich geht.

Random Things:

Ich bin ja sehr zufrieden mit meinem Happy Planner und warte nur darauf das die neuen auch in Deutschland zu bekommen sind, bis einschließlich Juni läuft mein Extension Pack ja. Nichts desto trotz schau ich von Zeit zu Zeit mal auf der Erin Condren Seite vorbei und dachte heute, dass ich mich verguckt habe. Alle 2017 Planer sind um 50% runter gesetzt. Und, naja, ich konnte mich nicht beherrschen, Ich komme so auf den gleichen Preis (incl. Versandt!!!) wie bei dem Happy Planner, zumindest ungefähr. Also bekomme ich demnächst einen Erin Condren, jay!!! Ich bin ziemlich aufgeregt deswegen, den wollte ich ja schon immer haben. Ich hoffe nur, dass ich meine Erwartungen nicht zu hoch schraube^^

Und wärend ich krank war, dachte ich mir man könnte Netflix ja mal ausprobieren. Ich bin zufrieden, hatte mir aber ein etwas größere Auswahl vorgestellt. Vielleicht hab ich ja noch nicht alles entdeckt, mal schauen. Aber es gibt auf alle Fälle Trinity Blood, eines meiner Lieblingsanimes. Dafür hat es sich schon gelohnt^^ Zur Zeit läuft eigentlich immer etwas, was ich schon kenne. Nicht um es mir wirklich intensiv anzuschauen, sondern als Hintergrundgeräusche.

Außerdem war mir so langweilig, wie immer wenn ich krank bin, das ich meinen gesamten Schreibtisch neu organisiert habe. Mal sehen wie lange ich diese Variante mag. Räumt ihr auch so oft um? Oder liegt das an mir?^^

Life Update.jpgIch habe auch meine Washi-Aufbewahrung ein kleines bisschen vergrößert. Ähm, ja, war nötig^^ Zugegebenermaßen nicht weil ich schon in Platznot gekommen bin, sondern weil es nicht so gepasst hat wie ich wollte, ich bin da etwas eigen. Es ist jetzt nämlich farblich sortiert und nicht mehr nach Kategorie wie vorher. Sieht viel besser aus^^ Und ich bin ja realistisch, im April  geht es mit der Familie für ein paar Tage nach Köln und da gibt es Hema (den es in Berlin immer noch nicht gibt!) und ich war seit meiner Zeit in den Niederlanden nicht mehr in einem Hema, und sie haben Washi Tape, viel Washi Tape….

Wir werden sehe, mit wie viel ich nach Hause komme^^

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende