Kritharaki Salat mit Lachs und Avocado

Hallo ihr Lieben,

na wie geht es euch im Weihnachtsstress? Ich hoffe ihr habt davon nicht ganz so viel zu ertragen und könnt die Weihnachtszeit schön genießen.

Da es ja auch die Zeit der gehaltvollen Schlemmerküche ist, dachte ich mir, ich zeige euch heute ein eher leichtes Gericht, welches sich auch hervorragend als Vorspeise zum Festessen eignet. Ich habe mich ein wenige schwer getan mit dem Entscheiden welches Rezept ich euch heute vorstellen möchte. Ich wollte ja etwas festliches, oder etwas was man zumindest in ein festliches Menü einbauen kann, aber es sollte auch nicht zu schwer sein, denn davon gibt es im Winter ja genug, also kam ich auf Lachs. Damit war dann auch der Anfang gemacht. Die nächste Idee war dann, einen leichten Nudelsalat zubereiten und dann kam mir gewissermaßen ein kleiner Geistesblitz. Ich hatte nämlich seit Wochen schon eine Packung Kritharaki Nudeln herumliegen, also dachte ich mir, nun probierst du sie endlich auch. Und von Lachs über Gurke zu Avocado war es nun wirklich nicht schwer, dass passt einfach super zusammen, findet ihr nicht?

Zutaten

Für den Salat:

500 g               Kritharaki Nudeln

2                      Paprika

2                      Avocado

1                      Gurke

3                      Frühlingszwiebeln

3                      Tomaten

200 g               Lachs

Für das Dressing:

3 EL                Öl (hier eignet sich neutrales Öl, da es den Lachs nicht überdeckt)

1 EL                Essig

Dill, Petersilie, Schnittlauch (nicht zu viel, da es sonst den Dill überdeckt)

Salz, Pfeffer (ganz wenig)

Zubereitung

Die Kritharaki werden ganz normal wie alle anderen Nudeln gegart. Es ist wichtig, dass die noch bissfest sind, wenn ihr sie vom Herd nehmt und dann mit kaltem Wasser runterkühlt, sonst garen sie weiter.

Während die Kritharaki kochen, einfach das ganze Gemüse und die Avocado in kleine Würfel schneiden und in einer großen Schüssel zusammen mischen. Für das Dressing, die Kräuter fei hacken und mit dem Öl und dem Essig vermischen und abschmecken.

Die kalten Nudeln dann zum Gemüse geben und vermischen. Denn Lachs gebe ich erst ganz zum Schluss hinzu. Und wer keinen frischen Lachs in Sushi Qualität bekommt (immer darauf achten, wenn ihr ihn roh essen möchtet) oder einfach den rohen Lachs nicht besonders mag, der nimmt einfach den geräucherten. Das gibt dem Salat auch eine besondere Note und für dieses Gericht bevorzuge ich selbst den geräucherten Lachs.

Kurz vor dem Servieren dann das Dressing unterheben und fertig ist der Salat.

So das war es schon wieder von mir, ich wünsche euch ein wunderschönes Weihnachtsfest und wir lesen uns nächste Woche wieder 😊

3 Kommentare zu „Kritharaki Salat mit Lachs und Avocado

Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Life Love Scrap

By: Sonja Voigt

Mrs. Journalist

Bullet Journal | Illustration | Books

Living in Ponderland

Lebensfreude - Achtsamkeit - Bücher - Kreatives - Gedanken

My Bullet Journal

Individuelle Journals und Planer im Bullet-Journal Style

CreaSTYLity

Nicht perfekt, aber einzigartig! ^^

%d Bloggern gefällt das: