Planer Serie 1 – Planertyp

Planerserie Planertypen

Hallo ihr Lieben,
heute kommen wir, wie im Life Update Oktober angekündigt, zu meiner Planer – Serie. Damit möchte ich allen, die sich noch nicht einig sind, welchen Planer sie benutzen möchten, eine kleine Hilfestellung geben. Ich beziehe mich in dieser Serie auf Planer und Kalender in Buchform, also keine Wand- oder Tischkalender. Dann kommen wir gleich zum ersten Teil, den verschiedenen Planertypen.

Hardbound – Buchplaner

Hardbound
Die Buchplaner sind wohl die am weitesten verbreiteten und bekanntesten. Wie der Name schon sagt handelt es sich hierbei um Planer in Buchform mit einer festen Bindung.
Vorteil dieser Planer ist vor allem der Preis, da sie zu den preiswertesten gehören. Natürlich gibt es hier auch einige Ausnahme, aber die preiswertesten Varianten gibt es schon ab 5 € (bei A5). Sie sind beim gleichen Format am kleinsten. Also bei A5 nehmen sie weniger Platz weg als Ring- und Spiralplaner. Aber zur Größe kommen wir beim nächsten Mal noch genauer. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie sehr kompakt sind und man keine Seiten verlieren kann, da sie fest eingebunden sind.
Das bringt uns auch schon zu ihrem größten Nachteil, man kann die Seiten nicht einfach herausnehmen und austauschen. Außerdem liegen die meisten durch ihre Bindung nicht komplett flach, was beim Schreiben einige stört. Man benötigt auch jedes Jahr einen neuen.

Spiralbound – Spiralplaner

Spiralplaner
Spiralgebundene Planer werden immer beliebter, so kommt es mir jedenfalls vor, vielleicht hatte ich sie all die Jahre auch nur übersehen. Auch hier ist der Name Programm, denn sie sind durch eine, meist aus Metall bestehende, Spirale zusammengebunden.
Die Spirale selbst kann durchaus ein Nachteil sein, denn sie ist sehr schnell im Weg. Auch sind diese Planer im Allgemeinen etwas teurer als die normalen Buchplaner, die preiswertesten liegen bei um die 10-15 € (bei A5). Sie sind auch ein wenig größer bei gleichem Format. Und auch hier man braucht jedes Jahr einen neuen.
Ein großer Vorteil ist aber, dass die immer flachliegen. Es lassen sich auch vergleichsweise einfach Seiten hinzufügen oder entfernen, man benötigt aber etwas an Übung. Sie lassen sich auch auf kleiner Arbeitsfläche sehr gut benutzen, da man sie einfach umschlagen kann.

Ringbound – Ringplaner

Ringplaner
Auch eine sehr beliebte Variante sind die Ringplaner, auch gerne als Personalplaner bezeichnet. Sie ähneln einem Ringordner, daher auch der Name^^
Der größte Vorteil von diesen Planern ist, dass man sie auf die persönlichen Ansprüche ganz einfach anpassen kann. Da man die Ringe öffnen und die Seiten ganz leicht entfernen kann, entscheidet man selbst, was genau drin ist. Zum Bearbeiten sind die Ringe auch sehr gut, denn wenn sie stören kann man die Einlagen einfach rausnehmen und flach auf die Arbeitsfläche legen. So kann man auch bei wenig Platz gut arbeiten. Auch braucht man keinen neuen Planer an sich, nur neue Einlagen, die durchaus preiswert sind.
Was sehr gut ist, da der Planer an sich eher in der oberen Preislage zu finden ist. Die preiswertesten Varianten, die ich gefunden habe liegen bei rund 20-25 € (bei A5). Der Planer an und für sich nimmt auch wesentlich mehr Platz weg, bei gleichem Format.
Dafür hat man hier normalerweise noch Platz für mehrere Stifte, Notizblöcke etc. Was unglaublich praktisch ist, aber auch sehr schnell sehr voll werden kann.

Gleiches Format+unterschiedliche Größe

Gleiches Format = unterschiedliche Größe

So das war es dann für heute, nächste woche geht es dann mit den verschiedenen Größen und worauf man achten sollte weiter.

Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s