Travel Planning – Booking

Hallo ihr Lieben und ein wunderschönes Osterfest=)

Wie schon in meinem letzten Life Update angekündigt geht es diesen Monat etwas um die Planung von Reisen. Dazu wird es voraussichtlich zwei bis drei Beiträge geben.

Heute geht es darum, auf was man achten sollte wenn man die Reise bucht.

Ich werde hier auf Hotelbuchungen etwas näher eingehen, da ich mich damit ja durch meine Arbeit auskenne, aber erstmal zu den ganz allgemeinen Sachen.

Zu erst muss man natürlich den Zeitpunkt und das Reiseziel festlegen. Wenn es ein bestimmter Ort sein soll, wie zum Beispiel Berlin, würde ich immer empfehlen darauf zu achten ob Veranstaltungen oder Messen statt finden. Diese treiben die Preise nämlich ganz gewaltig in die Höhe. Zum Beispiel Mitte September ist Berlin für sparsame Urlauber weniger geeignet. Sollte man nun doch in die Messezeit fallen, vom genehmigten Urlaub, würde ich trotzdem versuchen die Reise so zu legen, dass sie auf die Tage danach fällt, kurz vorher reisen die meisten Messebesucher schon an, daher sind da auch die Preise schon höher. Sonst heißt es nur, Augen zu und durch.

Manchmal ist aber der Ort nicht ganz so wichtig, aber die Zeit ist entscheidend. Bleiben wir bei dem Beispiel Messe, man hat nicht die Möglichkeit die Reise noch zu verschieben, da man nur so Urlaub bekommen hat oder es muss auf die Termine mehrerer Personen eingegangen werden. Dann gibt es die Möglichkeit zu schauen ob in der Nähe noch akzeptable Hotels liegen. In Berlin zum Beispiel befindet sich das Messezentrum eher im Westen der Stadt. Wer also zur Messezeit nach Berlin will sollte sich eher im Ostteil umschauen oder Berlin ganz verlassen, es gibt auch sehr gut gelegene Hotels außerhalb der Stadtgrenze.

Egal welche Variante man wählt, immer mehrere Hotel vergleichen. Und ich würde auch immer die eigenen Websites der Hotels vergleichen. Denn ich verrate euch mal ein kleines Geheimnis: Wenn zum Beispiel bei Booking.com steht 89 € statt 99 € im Doppelzimmer, dann ratet mal was der Tagespreis im Hotel ist….. richtig 89 €. Es ist sehr selten, das die Drittanbieter tatsächlich preiswerter sind, also Booking.com, HRS etc. Expedia ist eher ein online Reisebüro und die Preise sind tatsächlich anders als die normalen Tagespreise. Damit will ich nicht sagen, dass es über die Drittanbieter gar nicht möglich ist, Schnäppchen zu machen, aber vergleichen lohnt sich hier.

Ach ja, Tagespreis ist der Preis, der außen am Hotel angepriesen wird. Diese stehen auch schon eine ganze Weile im Voraus fest. Also der Tagespreis für in drei Wochen steht schon und wird nur bei extremen Buchungsschwankungen noch geändert.

Ich würde tatsächlich immer empfehlen über das Hotel zu buchen, wenn es sich lohnt. Es ist nämlich auch so, nicht nur der Preis ist im allgemeinen gleich, es ist auch leichter eine Reservierung die man im Hotel direkt gebucht hat dort auch abzuändern. Das Hotel ist natürlich in der Lage auch die anderen Reservierungen an und für sich abzuändern, aber es hat nicht die Berechtigung dazu. Denn die Drittanbieter bekommen ja eine Provision für die vermittelten Buchungen und woher wissen sie ob das Hotel die Buchung nicht nur storniert hat um die Provision zu vermeiden und die Gäste dann eigenhändig eingebucht hat? In dem Fall sind die Richtlinien ziemlich streng, variieren aber auch von Hotel zu Hotel. Desweiteren werden Daten teilweise nicht komplett übermittelt, was immer ärgerlich ist. Oder es werden Versprechungen gemacht, die das Hotel nicht einhalten kann. Zum Beispiel gibt es bei uns die Möglichkeit gegen Aufpreis das Zimmer schon vor 15 Uhr zu beziehen. So steht es bei verschiedenen Drittanbietern. Technisch gesehen auch völlig korrekt, allerdings richtet sich dies nach Verfügbarkeit. Klar, ich kann kein Zimmer anbieten, wenn es noch nicht frei und gereinigt ist. Dieser Hinweis steht aber oftmals nur im wirklich Kleingedruckten oder es wird gar nicht darauf hingewiesen.

Wer nun unbedingt über Drittanbieter buchen will, weil der Preis einfach besser ist, der sollte danach auf alle Fälle im Hotel anrufen und die Buchung abgleichen. So lassen sich zumindest Übertragungsfehler schnell finden und beheben.

Während des Buchens sollte man auch wirklich auf die Preise bzw. Stornierungsbedingungen achten. Kleiner Tipp, muss der Übernachtungspreis vor Anreise gezahlt werden oder es ist ein ziemlich krummer Preis, zum Beispiel 45,35 €, liegen die Chancen gut, dass es sich um eine nicht stornierbare Rate hält. Und damit ist auch wirklich nicht stornierbar gemeint. Da macht es keinen Unterschied warum man dann doch nicht anreisen kann. Diese Raten sind ja extra so preiswert weil das Hotel dieses Geld fest in das Budget einplanen kann. Und wer sich jetzt denkt, naja das Hotel geht schon nicht pleite, bloß weil ich mein Geld zurück bekomme, irrt sich. Natürlich würde es nicht auf 50 € ankommen, wenn es wirklich nur dieses eine Mal ist. Aber wenn man einem erlaubt diese Raten zu stornieren und andere mit gleichen Raten bekommen das mit… Wie erklärt man dann, dass einer darf und der andere nicht? Und es gibt viele Anfragen ob man nicht kulanter Weise die Buchung doch stornieren könnt, natürlich kostenfrei. Was nicht heißen soll, dass es nie gemacht wird. Sollte wirklich ein Notfall eintreten und man kann die Reise nicht antreten, kann man natürlich versuchen zu stornieren, vielleicht klappt es ja. Ich möchte nur deutlich machen, dass es eher unwahrscheinlich ist und man es nicht voraussetzen kann.

Dann gibt es noch Kombinations-Raten, also Raten wo bestimmte Leistungen inbegriffen sind und der Gesamtpreis günstiger ist, als wenn man die Leistungen separat bucht. Diese Raten sind eine gute Sache, aber auch hier gilt, sie lässt sich nicht ändern. Also, je nach Rate sind sie durchaus zu stornieren oder zu verschieben, aber der Inhalt der Rate lässt sich nicht ändern. Die inbegriffenen Leistungen werden in Rechnung gestellt, ob man sie nun genutzt hat oder nicht. Zum Beispiel eine Frühstücksrate. Wie der Name schon sagt, ist das Frühstück mit inbegriffen. Der Gesamtbetrag für den Aufenthalt ist dann günstiger, als wenn man Frühstück extra dazu bucht aber auch teurer als wenn man komplett ohne Frühstück bucht. Man sollte sich also sicher sein, dass man diese Leistungen wirklich in Anspruch nimmt, zumindest für den Großteil des Aufenthaltes.

Dann bieten viele Hotels günstige Raten für Nachbar an. Wer also jemanden besuchen will, kann auch über die ansässigen Personen in den umliegenden Hotels mal nachfragen ob es entsprechende Rabatte gibt.

Jetzt hat man den richtigen Preis gefunden und möchte buchen, stellt aber fest, dass man bestimmte Wünsche nicht angeben kann. Hierfür dann die Bermerkungszeile nutzen. Zum Beispiel kann man in unserem Haus Kinder unter 12 Jahren nicht beim Buchen angeben (online – telefonisch natürlich schon), das liegt daran, dass diese kostenfrei mit durch laufen und im Zimmer der Eltern untergebracht sind. Trotzdem brauchen wir natürlich die Information, dass ein Kind mitreist. Schon alleine um das Zimmer entsprechend vorzubereiten. Beachten muss man bei diesen Bemerkungen, dass es sich um Wünsche handelt, also außer mitreisende Kinder, und jedes Hotel wird sein Möglichtes tun um diese Wünsche zu erfüllen, aber es ist nicht immer möglich. Wir bekommen ganz oft den Wunsch ein bestimmtes Zimmer frei zu halten, was sich aber so einfach nicht machen lässt. Dazu müsste man das Zimmer nämlich schon Tage im Voraus blocken und das ist so gut wie unmöglich. Wir hinterlegen Zimmerwünsche zwar immer in unserem System, aber es kann immer sein, dass der Gast der davor im Zimmer ist seinen Aufenthalt verlängert und nicht umziehen will, oder zu spät das Zimmer verlässt und es nicht mehr gereinigt werden kann. Daher nicht böse sein, wenn es mal nicht klappt.

So, dann haben wir also gebucht. Was nun wirklich wichtig ist, und ich meine wirklich wichtig, sich die Reservierungsbestätigung durch zu lesen. Und das klingt jetzt etwas übertrieben, aber es passiert so oft, das beim Buchen der falsche Tag ausgewählt wurde weil die Seite neu geladen wurde oder man hat telefonisch gebucht und es wurde etwas missverstanden. Daher immer checken ob alles richtig ist. Ich hatte schon so viele Gäste vor mir stehen, die im System erst Tage später eingebucht waren. So etwas ist nicht nur stressig beim Check-In sondern die Preise sind dann natürlich anders und in den meisten Fällen teurer.

#Also fassen wir zusammen:

Beim Buchen ist auf folgenden Dinge zu achten:

  • sind große Veranstaltungen/Messen zu der Zeit (Preise sehr hoch)
  • gibt es ausweich Möglichkeiten in der Umgebung?
  • oder kann ich die Reise verschieben?
  • welche Preise sind am günstigsten und sind sie zu stornieren?
  • welche Sonderkonditionen fallen an?
  • habe ich alles relevante angegeben (mitreisende Kinder…)?
  • habe ich Wünsche angegeben?
  • stimmt meine Bestätigung mit meiner Buchung überein?

so, das war es erstmal für heute, ich hoffe ich konnte euch den einen oder anderen Tipp geben oder zumindest erklären warum manche Sachen gerade so gehandhabt werden.

Liebe Grüße

und noch schöne Ostertage

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s