Schokoladenkuchen – fructosearm

Hallo ihr lieben,

heute gibt es mal wieder Kuchen und da meine Schwester gestern Geburtstag hatte, eignet sich ihr Geburtstagskuchen ja quasi perfekt^^ Schokoladenkuchen war gewünscht:) Es war nicht ganz einfach dieses Jahr, da sie erst vor kurzem erfahren hat, dass sie eine Fructoseunverträglichkeit hat. Was mich etwas gewundert hat, war das jedes Rezept nicht nur fructosearm sondern auch vegan oder glutenfrei und was nicht noch war. Im Endeffekt hab ich dann mehrere Rezepte kombiniert und mich darüber gefreut, dass es  nur fructosearm und nicht fructosefrei sein sollte. Es ist wirklich ziemlich schwierig für alle mit Lebensmittelallergien, ich finde es schon beeindruckend wenn man dann noch gesund und ausgewogen essen kann.


Zutaten:

Kuchenteig

300 g                   Mehl

200 g                   Traubenzucker

100 g                    Kakao (ungesüßt)

380 ml                 Mandelmilch

280 ml                 Pflanzenöl

2 TL                      Backpulver

1                             Prise Salz

Creme

300 ml                  Mandelmilch

80 g                       dunkle Schokolade (fructosearm)

40 g                       Maisstärke

200 ml                  Sahne

1-2 EL                   Traubenzucker

 

Zubereitung:

Für den Kuchenteig alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Die Milch und das Öl in eine große Schüssel geben und die trockenen Zutaten hinein sieben und zu einem glatten Teig vermengen. Den Teig dann in eine 28×23 cm Form geben und bei 175 °C für ca. 20-25 min backen. Ich habe den Kuchen nach etwa 15 min mit Folie abgedeckt, da er oben ziemlich schnell braun wurde.schokoladenkuchen-fructosefrei-teig

In der Zwischenzeit die Milch für die Creme zusammen mit der Schokolade und dem Zucker aufkochen. Danach die Stärke dazu geben und solange rühren bis die Masse dicker wird. Dann nur noch die Sahne dazugeben und nochmal kurz aufkochen.

Den fertigen Kuchen aus dem Ofen nehmen, mit einem Holzstäbchen ein paar Löcher rein piksen und die Creme darüber verteilen. Dann für mindestens 1-2 Stunden kaltstellen.schokoladenkuchen-fructosefrei

Ich muss gestehen, er war besser als erwartet^^ und die Creme eignet sich auch klasse als Schokoladenpudding.

Advertisements

4 Gedanken zu “Schokoladenkuchen – fructosearm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s