Gemüserisotto

Hallo ihr Lieben,

da ich mal wieder zu faul zum einkaufen war musste ich heute auf die Rest in meinem Kühlschrank zurückgreifen. Ich hatte noch etwas Gemüse und Weißwein. Risottoreis hab ich eigentlich immer im Haus und daher war die Entscheidung was es heute zum Essen gibt ziemlich einfach.


Zutaten:

1 Tasse                Risottoreis

2 Tassen              Gemüsebrühe

2                             Möhren

4                             Champignons

1                             Zwiebel

1                             Paprika

Erbsen, Weißwein, Butter, Käse, Gewürze

Zubereitung:

Die Zwiebel klein hacken und in einem kleinen Topf anschwitzen. Den Risottoreis zu erst gründlich abspülen und dann mit anschwitzen. Wichtig ist, der Reis soll nur etwas glasig werden, keine Farbe annehmen. Dann mit einem Schuss Weißwein ablöschen. Während dessen das restliche Gemüse in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne anbraten. Das bringt mehr Geschmack in das Risotto.

Nach und nach die Gemüsebrühe zu dem Reis geben und immer gut umrühren. Man kann auch jetzt schon würzen, dann nimmt der Reis den Geschmack am besten auf. Aber bitte nicht salzen, das die Brühe genug Salz enthält. Nachdem der Reis die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat das angebratene Gemüse hinzu geben und mit kalter Butter abbinden.

Für diejenigen die keinen Käse dabei haben wollen ist das Risotto jetzt fertig, ansonsten einfach den gerieben Käse unterheben und schmelzen lassen.

Und schon ist es komplett fertig=) Dann wünsch ich euch einen guten Appetit

Gemüserisotto.jpg


Liebe Grüße

und eine schöne Woche

Advertisements

Autor: LunaUmbra's Bibliothek der Ideen

Also ich bin 27, weiblich und mache gerade meine Ausbildung zur Hotelfachfrau. Ja ich weiß, mit 27 noch in der Ausbildung? Aber ich habe davor ein Studium gemacht, was aber am Ende nicht so funktioniert hat wie geplant. Es war übrigens Forensik, falls das interessiert. Ich liebe es zu organisieren, man könnte auch sagen, dass ich überorganisiert bin. Ich spreche einigermaßen fließend Niederländisch. Ich lese unglaublich gerne, vor allem Thriller und Horror, ich liebe auch gute Horrorfilme. So richtig gruseln, es gibt nichts besseres. Ich schreibe auch ganz gerne. Das hab ich noch in der Schule angefangen, aber über die Jahre ist es ziemlich in den Hintergrund gerutscht, da muss ich mich mal wieder darum kümmern.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s