Markerdisplay

Heute lasse ich euch mal an einem kleinen Bastelprojekt teilhaben. Ich habe über die Zeit eine Menge Marker angesammelt und war sehr unzufrieden mit der Aufbewahrung. Da dachte ich mir, das muss sich doch leicht ändern lassen. Vor einiger Zeit habe ich eine Box zur Aufbewahrung von Kleinteilen gekauft und nutze diese eher schlecht, da dachte ich mir, ich kann sie doch ganz einfach umwandeln.aldibox

Leider hat die Box selbst keine Stützen, sondern wird nur durch die kleinen Boxen gehalten. Ohne Stützen würden die zwei oberen Fächer allerdings durch das Gewicht der Stifte durchhängen. Also musste ich etwas kreativ werden.

Ich dachte mir, die Stützen selbst zu basteln sollte nicht zu schwer sein. Dafür habe ich Aquarellpapier, weil es so schön stabil ist, so gefalltet, dass die Enden jeweils so überlappen, dass ich sie oben und unten festkleben kann. Mit Pappe habe ich das Papier dann verstärkt. Ich hätte vielleicht doch noch dickeres Material benutzen sollen, doch für jetzt hält es sehr gut.

Damit es nicht so unfertig aussieht habe ich die Box und die Stützen mit Geschenkpapier beklebt, ich mag dieses Papier wirklich sehr. Die Zwischenböden habe ich mit Scrapbook-Papier verstärkt, nachdem ich die Stützen eingeklebt hatte, so dient das Scrapbook-Papier als zusätzlicher Halt.fertige-box

Alles in allem bin ich durchaus zufrieden. Es gibt noch ein paar kleine Macken, die ich bei Zeiten noch ausbessern werde. Es ist auch nicht 100% gerade. Aber es erfüllt sehr gut seinen Zweck. Was haltet ihr davon?


Liebe Grüße

Advertisements

Einfache Schokomousse

Heute mal wieder ein kleines Dessert von mir, das kommt in letzter Zeit doch etwas häufiger vor^^

Die Schokomousse ist unglaublich einfach und schnell zubereitet und verzichtet gänzlich auf Ei.


Zutaten

300 g        70% Schokolade

600 ml     Sahne

2  EL          Zucker

etwas Milch

Zubereitung

Die Schokolade in kleine Stücke hacken und mit etwas Milch in einem Wasserbad schmelzen. Damit möglichst immer beginnen, damit die Schokolade ein bisschen runter kühlen kann bevor sie mit der Sahne vermischt wird.

Während die Schokolade etwas abkühlt die Sahne steif schlagen. Dazu die Sahne „anschlagen“, dann etwas Zucker dazugeben und weiter schlafen. Dadurch wird sie schön fest.

Dann etwa 1/3 der Sahne zu der geschmolzenen Schokolade geben und gut vermischen. Sobald eine homogene Masse entstanden ist die restliche Sahne vorsichtig dazugeben. Danach die Masse für ein paar Stunden kalt stellen. Wer es gar nicht abwarten kann, es reicht theoretisch eine Stunde^^


Mousse au chocolate.jpgLecker nicht? Dann wünsch ich einen guten Appetit

liebe Grüße

Versatile Blogger Award

Hallo ihr Lieben,

sowohl Alex als auch Änschie haben mich für den Versatile Blogger Award nominiert. Darüber habe ich mich natürlich sehr gefreut und möchte den beiden hiermit auch ein ganz liebes Dankeschön aussprechen.

Der Versatile Blogger Award ist im Prinzip ein Award von Bloggern für Blogger. Man gibt 7 Fakten über sich selbst preis und nominiert 15 andere Blogger über die man gerne mehr wissen möchte.

Dann kommen wir mal zu den 7 Fakten über mich:

Ich bin todmüde, zur Zeit. Gut zu wissen oder?^^ Zum eigentlichen Fakt, ich arbeite im Schichtdienst, wie schon das eine oder andere Mal erwähnt. Womit ich an und für sich auch kein Problem habe. Allerdings ist es manchmal wirklich etwas schwierig mit den Übergängen. Zum Beispiel, Spätdienst, dann Frei und dann Frühdienst, ist manchmal schwer in einen Rhythmus zu kommen. Oder meine jetzige Situation, Nachtdienst, Frei und dann Frühdienst…..

Ich liebe es zu kochen. Im Normalfall nehme ich mir auch die Zeit dafür, denn man kann etwas notwendiges, Nahrungsaufnahme, mit unglaublich viel Kreativität verbinden. Und andere daran teilhaben lassen.

Was ich aber auch total gerne mag, Fast Food und Fertiggerichte. Ich versuche wirklich nicht allzu viel davon zu mir zu nehmen, aber mit dem Schichtdienst hat man manchmal einfach keinen Elan zum Kochen. Und ab und zu schadet ja auch nicht.

Um beim Essen zu bleiben, ich bin eine absolute Naschkatze. Süßes geht eigentlich immer, vor allem Schokolade. Wer mir eine Freude machen will, füttert mich mit Süßem^^ Außer Marzipan oder Kokos, damit macht man mich gar nicht glücklich…

Hervorragende Überleitung zum nächsten Thema, ich bin eine Katzenperson durch und durch. Ich mag Hunde und andere Tiere sehr, aber Katzen stehen an erster Stelle.

Ich kann total faul sein. Da liege ich dann auf Frei auch ganz gerne mal den ganzen Tag im Bett und vertreibe mir die Zeit mit Youtube und Filmen.

Ich liebe es zu lernen. Ich bin die meiste Zeit auch gerne in die Schule gegangen. Und wenn ich könnte wie ich wollte, also dementsprechende finanzielle Mittel hätte, würde ich wahrscheinlich ewig studieren. Frei nach dem Motto, ich bin fertig mit einem Fach, her mit dem nächsten.

 Damit hätten wir die 7 Fakten voll, also ab zu den Nominierungen:

Filofanatic

Wili

Des Grafen Lesestunde

Törtchen – Made in Berlin

Küchenereignisse

The Recipettes

Beckys Diner

Zeilenende

Testesser

Dianas Food-Blog

Book2Pia

Hang

Rudi

Luise Lupinis Food Blog

Rasberrysue


Dann noch einen schönen Dienstag, ich geh jetzt ins Bett^^

Liebe Grüße

eure Luna

Buch-Date die Dritte: Meine Empfehlungen für bibobuchling

Das dritte Buch-Date ist gestartet, juhu!!

Ich habe ja schon eine Weile sehnsüchtig gewartet und doch hat es mich heute etwas überrascht^^

Ich möchte mich hier einmal herzlich bei dem Zeilenende  und   wortgeflumselkritzelkram für das Ausrichten des Buch-Dates danken=)

Ich denke ich muss nicht viel zum Buch-Date erklären. Das Los entscheidet wem man selbst Bücher empfehlen darf und wer einem Bücher empfiehlt. Damit es nicht komplett zum Stochern im Trüben wird bekommt man ein paar Informationen zum Leseverhalten. Drei Bücher werden genannt und man kann sich davon eines aussuchen. Eine wirklich hervorragende Methode neue Bücher und Autoren kennen zu lernen.

Dieses Mal darf ich bibobuchling Bücher empfehlen. 

Hier ihre Informationen:

Meine letzten 3 Bücher waren:

– Beatrix Potter „Peter Rabbit und seine Freunde“

– Anne Martinetti „Agatha Chistie – Das Leben ist kein Roman“ (Graphic Novel) –> zählt ihr das mit?

Sonst Karla Paul „Gilmore Girls in 100 Seiten“

– Chris Riddell „Ada von Goth und das Vollmondfest“

Ich lese ziemlich breit: keine Jugendbuch, Fantasy, Krimi/Thriller, es darf gerne auch mal ein Sachbuch sein, wie zB eine spannende Biographie. Was ich gar nicht mag sind Liebesschnulzen oder Bücher wie Shades of Grey und ähnliche…

Lieblingsautoren: Walter Moers, Carlos Ruiz Zafon, Dan Wells. Wirklich nicht leicht sich da zu entscheiden.

Ich hoffe das die Empfehlungen ihren Geschmack treffen.


1. Kathy Reichs: Tote Lügen nicht

9783453435599_1438933928000_xxl

Der Fund einer fast vollständig verwesten weiblichen Leiche erinnert Dr. Temperance Brennan an einen alten Fall. Als forensische Anthropologin ist es ihre Aufgabe die Leichenteile zu untersuchen. Sie vermutet einen Serientäter, doch die Polizei und vor allem  Detective Luc Claudel  nimmt sie nicht ernst. Dies hat fatale Folgen, da sie selbst zu ermitteln beginnt und dabei sich und ihre Lieben in Gefahr bringt.

Kathy Reichs gehört zu meinen absoluten Lieblingsautoren. Ich verschlinge ihre Romane um die Figur Temperance Brennan. Tote lügen nicht ist hierbei der erste Roman dieser Reihe und ich denke ein sehr guter Start. 

2. Sir Arthur Conan Doyle: Die Memorien des Sherlock Holmes

220px-memoirs_of_sherlock_holmes

Sherlock Holmes ist seinem größten Gegner, Prof. Moriarty dicht auf den Fersen. Nach und nach erwischt er alle Handlanger des Professors, was Holmes selbst zum Ziel Moriartys macht. Holmes reist mit Watson quer durch Europa um der Rache Moriatys zu entkommen, doch ein Aufeinandertreffen ist nicht zu vermeiden. Es entfacht ein letzter Kampf, ein Kampf auf Leben und Tod.

Eine Sammlung verschiedener Kurzgeschichten des wohl bekanntesten Detektives unserer Zeit. Und ich liebe Sherlock Holmes. Er wird wohl auch immer die Liste meiner Lieblingsbücher anführen, ich denke nicht da sich das nochmal ändern wird. Nun ist die Wahrscheinlichkeit hoch, wen jemand gerne Krimis liest, dass derjenige auch Sherlock Holmes gelesen hat. Daher hab ich mich für eine Sammlung verschiedener Kurzgeschichten entschieden. 

3. Wolfgang und Heike Hohlbein: Dreizehn

51ks4szywdl-_sx317_bo1204203200_

Thirteen, mit eigentlichen Namen Anne-Mary entdeckt im Haus ihres Großvaters ein Labyrinth aus Gängen und Zimmern. Und nicht nur das, in diesem Labyrinth findet sie sechs Kinder die hier gefangen gehalten werden. Beim Versuch, sie zu retten, geraten Thirteen und ihr Freund Frank in Lebensgefahr. Am Freitag, den 13. wird sich ihr Schicksal entscheiden.

Auch eines der Bücher die ich erst vor kurzem wieder entdeckt habe, auf dem Dachboden meiner Mutter. Eines der Jugendbücher, an die ich nur gute Erinnerungen habe. Ich bin auch heute noch der Meinung, dass es ein gelungenes Buch ist, wenn auch in manchen Kapiteln etwas schwierig zu lesen.


So, bibobuchling, ich wünsche dir viel Spaß und hoffe ich habe doch etwas deinen Geschmack getroffen,

Liebe Grüße 

deine Luna

 

Update

So, der ein oder andere wird festgestellt haben, dass letzte Woche kein Beitrag von mir gepostet wurde. Und die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass auch diese Woche eher wenig von mir zu hören sein wird. Dafür gibt es mehrere Gründe.

Zum einen habe ich seit Dezember einen neuen Laptop, aber aus alter Gewohnheit ist alles für den Blog auf einem separaten USB-Stick. Wir erinnern und, der alte Laptop hatte die Angewohnheit von Zeit zu Zeit nicht zu funktionieren. Jetzt finde ich besagten Stick nicht.  Ich bin mir ziemlich sicher ich weiß wo er ist, komme zur Zeit aber nicht ran.

Das alleine wäre natürlich kein Problem, man kann Texte ja neu schreiben.  Jetzt ist nur leider mein Dienstplan in letzter Zeit ungünstig.  Ich habe erst am Wochenende wieder frei, nach vollen acht Tagen am Stück Arbeit.  Und das auch noch in mehr als einer Schichtlage. Und dabei hatte ich mich gerade erst von den zehn Tagen am Stück vor Weihnachten erholt -.-

Meine Kamera hat auch ihren Geist aufgegeben und daher bin ich erstmal auf meine Handykamera angewiesen.

Dann war sowieso für Januar 2017 eine Überarbeitung des Blogs geplant, zwar erst zum Ende des Monats, aber das ziehe ich jetzt einfach mal nach vorne.

Jedenfalls wollte ich euch nur kurz informieren, dass ich es nicht vergessen habe und das sich eventuell ein bisschen in Zukunft ändern könnte, zumindest im Aufbau.

Ganz liebe Grüße

eure Luna

Books to read in 2017

Da ich zur Zeit in einem kreativen Tief sitze, was mein Bullet Journal 2017 angeht, gibt es heute nur einen Ausschnitt.

Meine Bücherliste für 2017

Ich habe vor längerer Zeit mehrere Listen, mit Büchern die man gelesen haben muss, durchforstet. Dabei kamen dann aber unglaublich viele Bücher zu Tage, an denen ich nicht wirklich Interesse habe, also habe ich diese aus meine Masterlist gelöscht.

Dann bin ich zu Pinterest gewechselt, weil Pinterest einfach klasse ist, und habe dort nach Bücherlisten in bestimmten Kategorien gesucht, also Horror, Vampire, Fantasy….

bucherliste

Die daraus erfolgende Liste war dann schon etwas mehr nach meinem Geschmack, allerdings auch ziemlich lang, also 337 Titel lang. Die kann ich in einem Jahr dann doch nicht lesen, so schade das auch ist. Und ich habe auch noch eine separate List, nämlich nach Autoren sortiert, die in der Masterlist nicht inbegriffen ist. Diese Autorenliste ist nicht unbedingt nur Bücher die ich noch nicht gelesen habe, sondern eine Art Inventar, welche Bücher ich von meinen Lieblingsautoren im meinem Schrank habe,

20170107_105839.jpg

Also habe ich mir gedacht, fürs Bullet Journal könnte ich eine Liste für 2017 erstellen und meine Masterlist als kontinuierliche Liste weiterführen. Gesagt getan. Ich denke ich schaffe es pro Woche ein Buch zu lesen, daher habe ich eine Liste mit 52 Zeilen vorbereitet. Danach musste ich mir überlegen, in welcher Reihenfolge ich die Bücher lesen möchte. Da ich nicht Wochenlang nur einen Autor lesen möchte habe ich, wenn ich mehrere Bücher von einem Autor in der Liste habe, diese ungefähr 5-10 Wochen voneinander getrennt. Ausnahmen sind nur Serien, in denen Bücher unter Umständen mit einem Cliffhänger enden. Ich warte keine 5 Wochen um zu wissen wie es weiter geht!

20170107_105816.jpg

Ich bin soweit zufrieden mit der Liste. Ich habe extra zum Ende hin noch ein paar Plätze frei gelassen, weil ich denke dieses Jahr kommen noch ein paar gute Bücher raus=) Ich denke ich komme damit noch ein bisschen aus^^

Wie sehen denn eure Pläne für 2017 im Bezug auf Bücher aus? Habt ihr schon ein paar geplant zu lesen oder lasst ihr euch überraschen?


Liebe Grüße

eure Luna

Planer 2017

Ich hoffe ihr seid alle gut ins neue Jahr gekommen=)

Heute möchte ich euch meine Planer für 2017 vorstellen und besprechen warum ich gerade diese nutzen will.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Zu erst natürlich mein Bullet Journal, welches ich noch immer absolut liebe. Passend zum Jahreswechsel benötige ich auch ein neues Journal, weil ich das alte komplett aufgebraucht habe. Es wird sich wahrscheinlich das ein oder andere ändern, aber dazu komme ich in einen anderen Beitrag, da ich noch immer beim Set Up des neuen bin.

Dann bleibt auch mein Tchibokalender, den ich als Blog-Planer nutze. Ich habe ihn die vergangenen Monate ziemlich vernachlässigt und will ihn wieder etwas intensiver nutzen. Auch hierzu ist ein separater Beitrag geplant, wenn das Interesse dafür da ist.

Happy Planner.jpgDann kommen wir mal zu dem Neuling. Ich habe mir einen Happy Planner angeschafft. Das hatte ich schon ewig vor.Dann habe ich auf der Website der Scrapbook Werkstatt welche gefunden. Ich war auch gleich begeistert, auch wenn diese schon im Juli 2016 begonnen hatten. Man kann die Seiten ja herausnehmen und mit Stickern die Daten ändern. Alles gar kein Problem. In meiner Hektik einen zu bestellen, der aufgrund kleiner Mängel heruntergesetzt war, habe ich glatt übersehen, das ich den großen Happy Planner bestellt habe, anstelle des normalen -.-

Naja ist nicht schlimm, ich muss nur einige Sticker freebees abändern. Dieser Planer ist sowieso nur für zu Hause geplant, deswegen haben mich die kleinen Mängel auch nicht gestört. Aber er ist schon ziemlich groß, vor allem im Vergleich zu meinem Bullet Journal.

Aber warum einen ganz neuen Planer wenn ich doch so zufrieden mit dem Bullet Journal bin?

Ich liebe es meine Planer mit Stickern zu dekorieren und das geht mit dem Bullet Journal nur bis zu einem gewissen Punkt. Auch passt in mein Journal keine sehr ausführliche Wochenansicht, sie ist einfach zu groß. Ich nutze mein Bullet Journal ja auch für unterwegs und da ist mir eine kompakte Wochenansicht dann doch lieber. Und ich wollte den Happy Planner schon ewig ausprobieren^^

Einen Review gibt es dann Anfang Februar, wenn ich Zeit hatte etwas damit herumzuspielen=)

Wer den Happy Planner auch mal ausprobieren möchte und nicht gleich 30 € ausgeben möchte kann auch die 6 Monte Erweiterung und die Ringe separat kaufen und sich ein Cover selbst machen. Da kommt man dann auf rund 16 €, was für 6 Monate ein vergleichsweise guter Preis ist, denke ich.


Liebe Grüße

eure Luna

Einfache Vanillecreme mit Erdbeersauce

Zu aller erst möchte ich euch allen ein wunderschönes neues Jahr wünschen=)

Und ich dachte mir, wie kann man besser ins neue Jahr starten als mit einem super leckeren und unglaublich einfachen Dessert^^


Zutaten

500 g                    Mascarpone

400 ml                 Sahne

1                             Vanilleschote

55 g                      Zucker

300 g                    TK Erdbeeren

 

Die Vanilleschote auskratzen und das Mark in die Mascarpone geben. Die Schote dann zusammen mit 30 ml Sahne aufkochen und durchziehen lassen. In der Zwischenzeit die übrige Sahne steifschlagen. Es bietet sich an die Sahne anzuschlagen und dann während des Schlagens etwas Zucker dazuzugeben. Dadurch wird die Sahne schön steif.

Die anilleschote aus der abgekühlten Sahne herausnehmen und unter die Mascarpone mischen. Zum Schluss die Schlagsahne vorsichtig unter heben und im Kühlschrank kühl stellen.

Für die Erdbeersauce muss man nur  die TK Erdbeeren pürieren und nach Geschmack mit ca. 50 g Zucker abschmecken. Wer es etwas feiner haben möchte kann das Püree auch kurz aufkochen und danach durch ein Sieb geben. Durch das Aufkochen loesst sich der Zucker besser auf und bleibt nicht im Sieb mit hängen.


Einen guten Appetit und ein wunderschönes neues Jahr=)

Eure Luna