Buch-Date die Zweite: Meine Empfehlung für Wili

Wortgeflumselkritzelkram und Zeilenende haben zum zweiten Mal zum Buch-Date aufgerufen. Da ich beim letzten Mal wirklich Spaß hatte, habe ich mich auch dieses Mal entschieden Teil zu nehmen.

Eines ist jedoch etwas anders, es gibt eine Art Thema: Empfehlt solche Bücher, die ihr zu Weihnachten verschenken würdet.

Ich war mir am Anfang nicht wirklich sicher, wie ich das am besten umsetzten sollte. Denn ich verschenke Bücher nur dann, wenn ich genau weiß was der Beschenkte liest und was ihm gefallen würde. Das ist bei dem Buch-Date etwas schwieriger, da man nur Anhaltspunkte zur Verfügung hat. Nach ewigen hin und her überlegen habe ich festgestellt, dass ich das alles wohl etwas zu eng sehe und mich selbst ausbremse.

Daher bin ich dann doch etwas anders an die ganze Sache herangetreten. Die Bücher die ich ausgewählt habe sind entweder Teil einer Reihe oder enthalten mehr als nur eine Geschichte. Ich dachte mir, wenn ich zu Weihnachten Bücher verschenke, möchte ich dem Beschenkten die Möglichkeit geben, weiter zu lesen, auch wenn er mit dem Buch schon fertig ist.


Dieses Mal habe ich mein Buch-Date mit Wili, was mich sehr gefreut hat, da ich viele ihrer Rezepte sehr gerne mag=) Hier die Zusammenfassung von Wilis Lesevorlieben:

Die 3 letzt gelesenen Bücher: Anita Augustin: Der Zwerg reinigt den Kittel, Claudia Ott: Tausend und eine Nacht. Das glückliche Ende, Jacqueline Amirfallah: Mit einer Prise Orient

Dein Lieblingsgenre: Kochbücher, Romane, Erzählungen, seichte Krimis

3 liebste Autor*innen: Robert Gernhardt, Michael Preute / Jacques Berndorf, Irvin D. Yalom

Was ich überhaupt nicht lesen mag: Horror,Thriller

Fand ich sehr interessant, da es so ganz anders ist als meine eigenen Lesevorlieben, hat mich aber auch etwas unter Druck gesetzt muss ich gestehen. Ich habe wirklich lange lange hin und her überlegt welche ich Bücher ich empfehlen kann und hoffe meine Entscheidung triff auf Anklang. Ich habe die Kochbücher mal weggelassen, wobei ich hier wahrscheinlich die größte Auswahl gehabt hätte. Aber da hätte ich nicht wirklich etwas gehabt, welches ich zu Weihnachten verschenken würde.


Dann kommen wir zu meinen Empfehlungen:

Die fließende Königin – Band 1 der Merle Trilogie (Kai Meyer)

Merle, ein Waisenkind aus Venedig. Einem Venedig, welches noch voller Magie ist. Doch dieses Venedig wird bedroht, von den Ägyptern, die den Pharao wieder erweckt haben. Nur die fließende Königin kann Venedig noch retten. Auf einem nächtlichen Streifzug durch die Stadt belausch Merle eine Verschwörung die fließende Königin zu zerstören. Merle kann diese retten, jedoch liegt nun das Schicksal Venedigs in Merles Händen.

Die Merle Trilogie habe ich vor Ewigkeiten gelesen und ist auch das einzige Buch hier, welches ich zurzeit nicht selbst besitze. Ich muss gestehen, dass ich den Titel lange Zeit vergessen hatte und nur durch Zufall entdeckt hatte. Ich habe die Bücher sehr genossen und war daher enttäuscht, dass ich mich so lange nicht an die Titel erinnern konnte. Jedenfalls denke ich, dass die Merle Trilogie zu den Must-Read im Fantasybereich gehört. Es ist, wie ich finde, eine wirklich spannende Erzählung.

Sherlock Holmes – Die Rückkehr des Sherlock Holmes (Sir Arthur Conan Doyle)

Es ist drei Jahre Herr seit dem Tod von Holmes, doch Watson hat sein kriminalistisches Interesse nicht verloren. Wie ganz London verfolgt auch er den Fall des Ronald Adair, dem jungen Mann der in einem von Innen verschlossenen Raum ermordet wurde. Völlig aus dem Konzept bringt ihn daher ein anscheinend verwirrter Bücherverkäufer, der ihm seltsam vertraut vorkommt.

Ich liebe Sherlock Holmes. Punkt. Mehr muss man dazu eigentlich nicht sagen. Ich denke die Meisten kennen Sherlock Holmes. Allerdings kennt nicht jeder die vielen Kurzgeschichten. Daher habe ich auch hier einen Sammelband mit verschiedenen Abenteuern ausgesucht. Es ist mir ziemlich schwer gefallen, einen Band zu erwählen, da ich alle fünf der Sammelbände zu Hause habe. Ich habe sogar eine Liste gemacht, auf der meine Lieblingskurzgeschichten zusammengefasst waren und habe dann geschaut, in welchem Sammelband die meisten zu finden sind. In meinen Augen gehört Sherlock Holmes zu den harmloseren Krimis, da sie zwar voller Details sind, aber keineswegs blutig oder übermäßig gruselig.

Die unendliche Geschichte (Michale Ende)

Bastian, ein kleiner, einsamer Junge ist der klassische Außenseiter. Bis er das geheimnisvolle Buch, die unendliche Geschichte, findet und sich in der Welt des Buches, Phantásien, verliert. Je weiter er liest, desto mehr fühlt er sich als Teil der Geschichte. Was er jedoch nicht bemerkt, dass er tatsächlich Teil dieser Welt wird. Und er ist der einzig der Phantásien vor dem Untergang retten kann.  

Die unendliche Geschichte ist ein Klassiker aus meiner Kindheit. Und welches Buch ist besser als Weihnachtsgeschenk, als ein Buch indem man sieht wie sehr man sich in den unterschiedlichen Welten verlieren kann. Es ist mir vor kurzem erst wieder in die Hände gefallen und als einziges ohne Fortsetzung zumindest keine direkte. Allerdings denke ich, dass dieses Buch de Phantasie so anregt, keine schriftliche Fortsetzung braucht.


 

Ich hoffe die Empfehlungen treffen deinen Geschmack, liebe Wili, und wünsche dir viel Spaß beim Lesen.

Liebe Grüße

eure Luna

Advertisements

6 Gedanken zu “Buch-Date die Zweite: Meine Empfehlung für Wili

  1. Pingback: Sammelbeitrag Buch-Date | wortgeflumselkritzelkram

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s