Tee – Organisation

Der Herbst ist mittlerweile auch angekommen und das heißt, die Tee-Saison fängt an=) Ich liebe Tee und habe immer verschiedene Sorten im Haus, leider  war er bis vor kurzem noch ziemlich unübersichtlich gelagert.

Dann kam ich auf die Idee meine ungenutzte Schublade im Küchenschrank zu nutzen. Erst wollte ich diese Schubladentrenner nutzen die man in einander steckt, aber diese passen nicht genau in die Schublade und dadurch war das Ganze ziemlich unstabil und ist immer hin und her gerutscht.

Dann habe ich kleine Teekisten aus Holz bei KIK entdeckt und für knapp 3 € kann man auch nicht viel verkehrt machen. Da hab ich kurzerhand die Deckel abgeschraubt und sie sind wie gemacht für die Schublade.

Ummöglichst viel Tee in die einzelnen Fächer zu bekommen, habe ich die Teebeutel abwechselnd normal und kopfüber in die Kiste getan. Auch wenn man auf den ersten Blick die Sorten nicht erkennt, sind die Teebeutel so locker gelagert das man sie nur antippen muss um die Sorte zu sehen.

In der mittleren Blechkiste sind Teebeutel, die nicht nochmal einzeln verpackt sind. Ich bin sehr zufrieden mit der Lösung und konnte sogar meinen Zucker unterbringen.

 

Advertisements

Autor: LunaUmbra's Bibliothek der Ideen

Also ich bin 27, weiblich und mache gerade meine Ausbildung zur Hotelfachfrau. Ja ich weiß, mit 27 noch in der Ausbildung? Aber ich habe davor ein Studium gemacht, was aber am Ende nicht so funktioniert hat wie geplant. Es war übrigens Forensik, falls das interessiert. Ich liebe es zu organisieren, man könnte auch sagen, dass ich überorganisiert bin. Ich spreche einigermaßen fließend Niederländisch. Ich lese unglaublich gerne, vor allem Thriller und Horror, ich liebe auch gute Horrorfilme. So richtig gruseln, es gibt nichts besseres. Ich schreibe auch ganz gerne. Das hab ich noch in der Schule angefangen, aber über die Jahre ist es ziemlich in den Hintergrund gerutscht, da muss ich mich mal wieder darum kümmern.

7 Kommentare zu „Tee – Organisation“

      1. Ich bin süchtig danach kann man sagen… mein Freund auch… meine Ma hat beim Zusammenziehen die Sucht unterstützt… mit dem Sponsoring eines Kaffeevollautomaten 😀 aber nun ja… Mamas wissen ja was gut fürs Kind is ;D

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s