Liebster Award die zweite

Die liebe Diana von dianafoodblog hat mich für den Liebsten Award nominiert, darüber habe ich mich sehr gefreut. Als an dieser Stelle vielen Dank dafür=)

Die meisten dürften schon mal von diesem Award gehört oder sogar dafür nominiert worden sein. Trotzdem hier nochmal ganz kurz die Regeln:

  1. Verlinke denjenigen der dich nominiert hat.
  2. Poste das Emblem/Logo auf dem jeweiligen Artikel.
  3. Beantworte die Fragen die dir gestellt wurden.
  4. Poste auch die Regeln auf deinem Blog, damit deine Nominierten Bescheid wissen.
  5. Stelle 11 Fragen an deine Nominierten.
  6. Nominiere deine Favoriten.

Und nun zu dem interessanten Teil, dem Beantworten der Fragen:

  1. Warum hast du mit dem bloggen angefangen?

Es hat mich schlichtweg interessiert. Ich war neugierig und wollte es ausprobieren.

  1. Was ist deine Motivation mit dem Blog weiter zu machen?

Meine Motivation? Ich denke am ehesten der Drang, meine ganzen Ideen um zu setzten. Ich habe noch nicht wirklich den perfekten Rhythmus gefunden, aber es wird=)

  1. Wie würdest du deinen Charakter beschreiben?

Gute Frage, nächste Frage^^

Nein ernsthaft. Ich denke ruhig und zurückhaltend aber auch ziemlich stur. Auch teilweise besserwisserisch, auf der anderen Seite sehr hilfsbereich.

  1. Welche 5 Gegenstände würdest du bei einer Zombie Apokalypse in deinen Rucksack packen?

Hmm, ein Überlebensbuch , falls aller Strom wegfällt, ein kleiner Stromgenerator, ausreichend Wasser, mein Handy plus Ladegerät (zähl ich einfach als eins) und Messer, falls keine andere Waffe zur Hand ist sonst eine Feuerwaffe.

  1. Welche 5 Gegenstände würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?

Mein E-Book mit meinen Favoriten und Büchern die ich noch lesen will, Notizbuch und Stifte, auch hier mein Handy plus Ladekabel, genug Sonnenkreme und einen guten Vorrat an Wasser, Essen findet man im Zweifelsfalle schneller.

  1. Wie wichtig ist es dir, wie andere über dich denken?

Zu wichtig in den meisten Fällen.

  1. Welche 3 Dinge sind dir in einer Freundschaft wichtig?

Ehrlichkeit, das man sich bemüht in Kontakt zu bleiben, was  teilweise wirklich schwierig ist und ein gewisses Verständnis für den anderen.

  1. Wie startest du in den Tag?

Total unterschiedlich, je nach Schicht. Im Frühdienst starte ich eher zerknautsch in den Tag, und trinke Tee und mache mich fertig. Im Spätdienst etwas ausgeschlafener, lese noch im Bett und starte langsam.

  1. Wer oder was inspiriert dich?

Das ist so unterschiedlich. Andere Blogger, Pinterest, zufällig aufgeschnappte Gesprächsfetzten….

  1. Dein Lebensmotto?

Nicht vorhanden, fürchte ich.

  1. Wenn du eine Superheldin wärst, was wäre deine Superkraft?

Teleportieren.

 

Dann los zu meinen Nominierungen:

Kurz zur Erklärung, ich habe Blogs ausgewählt, denen ich folge, die noch keine 300 Follower haben und die ich nicht schon einmal nominiert habe.

Claudias Wortwelten

https://beckysdiner.wordpress.com/

https://zugvogelmaedchen.wordpress.com/

https://toertchenmadeinberlin.wordpress.com/

Die Fragen von Diana waren sehr gut, mal sehen ob ich auch einige zusammen bekomme:

  1. Was hat dich am Bloggen am meisten interessiert?
  2. Welche Lebenslage/Situation magst du überhaupt nicht?
  3. Wenn du ein Tier wärst, welches würdest du gar nicht sein wollen und warum?
  4. Was war die lustigste/merkwürdigste Situation, die du in Bezug auf das Bloggen erlebt hast?
  5. Wenn du irgendwohin reisen könntest, was wäre dein erstes Ziel?
  6. Welche Geschmacksrichtung ist dir die liebste?
  7. Was magst du an anderen Menschen besonders?
  8. Und gleich zum Gegenteil, was kannst du an anderen gar nicht ausstehen?
  9. Wie hältst du Erinnerungen am liebsten fest?
  10. Wie sieht dein perfekter Abend aus?
  11. Hast du Ziele für die Zukunft?

Dann hoffe ich mal das ihr teilnehmt und wünsche euch viel Spaß

eure Lunaliebester-award1

Advertisements

Sushi für Einsteiger

Bei Sushi scheiden sich ja die Geister, die einen lieben es die anderen können es gar nicht leiden. Viele mögen auch einfach die Idee rohen Fisch zu essen nicht. Zumindest für diese hab ich eine Lösung – in meinem Sushi für Einsteiger wird das Sushi mit geräuchertem Lachs zubereitet. Ich konnte damit schon den einen oder anderen Sushi-Gegner überzeugen =) Außerdem ist es auch eine gute Variante, wenn die Fischauswahl mal nicht so überzeugend aussieht.


Sushi Zutaten

Zutaten:

250 g                     Sushireis

400 ml                  Wasser

4                             Noriblätter

2 TL                        Reisessig

2 TL                        Zucker

Gurke

Geräucherter Lachs

Avocado


Zubereitung:

Zuerst den Reis mit kaltem Wasser spülen und dann in sauberem Wasser ziehen lassen. Den Reis dann in 400 ml Wasser zum Kochen bringen. Bei niedriger Hitze muss der Reis ca. 20 Minuten köcheln. Sobald der Wasser komplett aufgenommen ist den Essig und den Zucker untermischen. Den Reis dann abkühlen lassen.

Sushi rollenIn der Zwischenzeit kann der Lachs, die Gurke und die Avocado in Streifen geschnitten werden.

Während des Rollens ist es wichtig eine Schüssel mit Wasser in Reichweite stehen zu haben um zwischendurch die Finger zu benetzen und das Klebrige von Reis los zu werden.

Den Reis dann auf zwei Drittel des Noriblattes verteilen und wie gewünscht am unteren Rand mit Zutaten belegen. Dann mithilfe der Bambusmatte zusammen rollen. Ich mache erst die Rollen alle fertig und schneide erst dann die Maki.


Dann nur noch zuschneiden und schön anrichten.

Sushi

Guten Appetit

eure Luna

Das Buch-Date: Meine Empfehlungen für Amerdale

Wortgeflumselkritzelkram und Zeilenende sind auf die großartige Idee mit dem Buch-Date gekommen.

Es geht darum, dass man willkürlich in Paare eingeteilt wird und sich dann gegenseitig Bücher empfiehlt. Eine wirklich sehr gute Idee wie ich finde. So kommt man auch mal zu Büchern, die man vielleicht nicht gelesen hätte.

Als Partner in diesem Buch-Date habe ich Amerdale zugewiesen bekommen. Ich habe meine Empfehlung auch schon bekomme und hinke leider etwas hinterher. Ich bin schon sehr gespannt auf die Bücher.  Allerdings spinnt mein Laptop auch extrem, daher auch die komplette Stille meinerseits  in den letzten Wochen. Der Beitrag ist auch via meinem Smartphone – mal sehen wie das klappt. Aber ich wollte Amerdale jetzt nicht länger warten lassen.

Alle Teilnehmer haben eine kurze Info zu jeweiligen Lesevorlieben abgegeben.  Bei Amerdale sahen diese wie folgt aus:

Die letzten drei Bücher:
Gail Carriger: Imprudence / Suzanne Collins: Mockingjay / Koushun Takami: Battle Royale

Lieblingsgenre:
(High/Epic) Fantasy, Thriller, SciFi, wobei ich aber anderen Genres (mit Ausnahme von denen unter Frage 4) gegenüber sehr offen bin

Lieblingsautoren:
Gail Carriger, Terry Pratchett, Lee Harper

Was ich gar nicht lesen möchte: kitschige Liebesromane, Erotikromane, Horror, keine MIddle Grade-Bücher

Damit war ich sehr glücklich, denn ich hatte direk ein paar Ideen.  Ich hoffe, dass diese auch zusagen.

1. Als Gott schlief von Jennifer B. Wind

Ein Buch welches ich zufällig gefunden habe und sofort verschlang. Ich liebe es wirklich und es liest sich super.

Es geht um die Morde an verschiedenen geistlichen. Das Ermittlerteam steht dabei vor mehr als einem Rätsel und einer dunklen Vergangenheit. Denn die Geistlichen haben eine Gemeinsamkeit, sie hatte alle mit einem bereits geschlossen Waisenhaus zu tun. Doch welche dunklen Geheimnisse birgt dieses Waisenhaus?

2. Lasst Knochen sprechen von Kathy Reichs

Eine meiner liebsten Autoren und meine liebste Buchreihe. Da muss ich sie doch empfehlen.

Die forensische Anthropologin Tempe Brennan untersucht den Tod eines Mädchens. Dabei findet sie auch die Knochen zweier Biker und einen weiteren weiblichen Schädel.  Durch die Untersuchung landet sie mitten in einer Jahrzehnte langen Fehde verschiedener Bikerund bringt auch ihre Familie in Gefahr. Kann sie das Rätsel um den Schädel lösen oder gräbt sie sich ihr eigenes Grab?
3. Dolmen… vergessen sollst du nie von Nicole Jamet und Marie-Anne le Pezennec

Auch eines meiner langjährigen Favoriten.

Die Polizistin Marie Kremeur ist auf ihre Heimatinsel Lands’en zurückgekommen um zu heiraten.  Ein eigentlich glücklicher Anlass. Doch kurz vor ihrem großen Tag häufen sich die schlechte Omen, eine blutige Möwe liegt auf ihrem Schleier. Dann findest sie die Leiche ihres Bruders. Kann sie dem Mordaufklären oder bringt sie sich damit in Gefahr?  Und was hat die alte Strandräuber-Legende damit zu tun?
Ich hoffe wirklich, dass die Bücher Gefallen finden. Viel Spaß dabei, liebe Grüße Luna

Nudel-Rucola-Pfanne

Mal wieder ein Nudelgericht von mir=) Ich liebe Nudeln einfach. Heute mit Rucola. Der Rucola gibt dem Gericht eine schöne pikante Note. Ich hoffe es schmeckt euch genauso gut wie mir.


Zutaten:

Spaghetti

2                      große Tomaten

200 g               Champignons

100 g               Rucola

3                      Möhren

1                      Schalotte

1                      Knoblauchzehe

1                      rote Paprika

Paprika edelsüß, Paprika scharf, Salz, Cayennepfeffer


Zubereitung:

Nudel-Rucola-Pfanne ZutatenZuerst wird das gesamte Gemüse geputzt und in grobe Würfel geschnitten.

Währenddessen wird in einem großen Topf Wasser für die Nudeln zum Kochen gebracht. Sobald die Nudeln im Wasser sind, etwas Salz dazu geben und gar kochen.

In einer Großen Pfanne werden erst die Zwiebeln und die Möhren angeschwitzt. Dann nach und nach die Pilze, die Paprika, die Tomaten und ganz zum Schluss den Knoblauch dazugeben und be mittlerer Hitze garen lassen bis die Nudeln fertig sind.

Die nudeln dann abgießen und kurz zur Seite stellen.

Die Gemüsepfanne wird dann je nach Geschmack würzen und die Herdplatte ausschalten.

Dann den Rucola und in Stücke reißen. Nicht zu klein, da der Rucola beim Erhitzen noch in sich zusammen schrumpft, wie Spinat. Den Rucola zum Gemüse dazu geben und gut verteilen. Dann nur noch die Nudeln unterheben und servieren.Nudel-Rucola-Pfanne


Guten Appetit

und liebe Grüße

eure Luna