Hackbällchen in Tomatensauce

Heute ein Rezept, welches sich hervorragend zum Einfrieren eignet. Ob die rohen Hackbällchen oder die fertigen in Tomatensauce ist dabei völlig egal. Es schmeckt auf alle Fälle immer und ist schnell und einfach zubereitet.


Zutaten:

500 g               gem. Hackfleisch

1                      Ei

2-3 EL             Semmelbrösel

2                      kl. Zwiebeln

2                      Knoblauchzehen

2                      große Möhren

100 g               Cherrytomaten

2 EL                Tomatenmark

1 Dose             Dosentomaten

Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, Oregano

Zubereitung:

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehen fein würfeln.

Hackbällchen gefrohren 1.jpgDas Hackfleisch in eine Schüssel geben. Dazu die Hälfte der Zwiebeln und des Knoblauchs geben. Mit dem Tomatenmark, dem Ei und den Semmelbröseln vermischen und in kleine Bällchen formen. Wer die Hackbällchen einfrieren möchte, kann die auf ein kleines Blech oder einen Teller legen, sodass die Bällchen sich nicht berühren, und dann in den Froster geben. Nach etwa 2 Stunden einfrieren. Danach einfach portionsweise in eine n Gefrierbeutel geben und sie halten sich gute 3 Monate im Froster.

Für die Sauce die Zwiebeln und den Knoblauch anschwitzen und die in feine Würfel geschnittenen Möhren dazu geben und kurz bei mittlerer Hitze garen. Danach die Dosentomaten dazugeben und aufkochen lassen. Dann nach Geschmack würzen. Die Hackbällchen dann in der Sauce garen, aufgetaut dauert das ungefähr 15 bis 20 Minuten. Die halbierten Cherrytomaten erst ca. 5 bis 10 Minuten vor dem Ende hinzugeben, da sie sonst zu matschig werden.Hackbällchen seite1

Mit Nudeln und mit Käsen bestreut servieren.


Ich hoffe es schmeckt euch=)

Liebe Grüße

eure Luna

Advertisements

Autor: LunaUmbra's Bibliothek der Ideen

Also ich bin 27, weiblich und mache gerade meine Ausbildung zur Hotelfachfrau. Ja ich weiß, mit 27 noch in der Ausbildung? Aber ich habe davor ein Studium gemacht, was aber am Ende nicht so funktioniert hat wie geplant. Es war übrigens Forensik, falls das interessiert. Ich liebe es zu organisieren, man könnte auch sagen, dass ich überorganisiert bin. Ich spreche einigermaßen fließend Niederländisch. Ich lese unglaublich gerne, vor allem Thriller und Horror, ich liebe auch gute Horrorfilme. So richtig gruseln, es gibt nichts besseres. Ich schreibe auch ganz gerne. Das hab ich noch in der Schule angefangen, aber über die Jahre ist es ziemlich in den Hintergrund gerutscht, da muss ich mich mal wieder darum kümmern.

2 Kommentare zu „Hackbällchen in Tomatensauce“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s