Mealplanning 3 – Vorräte anlegen

heute kommen wir zu einem weiteren Beitrag zum Thema Mealplanning – dem Anlegen eines Vorrates.

ich finde einen kleinen Vorrat ziemlich wichtig, wenn man die Möglichkeit dazu hat. Also den Platz und die entsprechenden Geräte. Es bringt ja nicht so viel, wenn man bei Angeboten zuschlägt und dann die Hälfte wegschmeißt weil man die Mengen nicht schafft.

Es gibt natürlich verschiedene Möglichkeiten: Pökeln, Einmachen, Einfrieren….

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bei mir geht es heute um das Einfrieren, da ich gerade erst einen kleinen Monstereinkauf vernünftig verräumen musste.

 

Es war diese Woche einiges an Fleisch und Gemüse im Angebot. Und da ich das alles ja nicht alleine in einer Woche wegessen kann, muss es haltbar gemacht werden. Ich habe Glück und bin im Besitz eines relativ großen Kühlschrankes mit drei Gefrierfächern.

Ich liebe meinen Froster=) Aus meine Studentenzeit bin ich noch ein winziges Gefrierfach gewöhnt das ich mir auch noch teilen musste. Da hat man nicht wirklich die Möglichkeit zum Einfrieren.

Man kann so gut wie alles einfrieren. Allerdings sollte man ich vorher überlegen wofür man die Lebensmittel verwenden möchte. Sehr wasserhaltige Lebensmittel, wie Wassermelone, kann man natürlich einfrieren, die Konsistenz nach dem Auftauen ist allerdings nicht wirklich angenehm. Ich spreche da aus Erfahrung. Durch das Einfrieren bilden sich Wasserkristalle, die die Struktur der Lebensmittel verändern und teilweise zerstören.

Wenn man sie nun für Shakes, Cremes oder Smoothies benutzen möchte ist das kein Problem, die Melone wir eh püriert.

Fleisch wird bei mir immer nur portioniert und dann eingefroren. Am liebsten mag ich kleine Portionen, da ich ja meistens nur für mich selbst koche. Und man kann ja auch zwei Portionen auftauen, falls doch noch jemand zum Essen kommt.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Gemüse hingegen wird erst blanchiert. Dazu wird es in Stücke geschnitten und für ca. ein bis zwei Minuten in kochendes Wasser gegeben. Danach muss es gleich in eiskaltes Wasser gegeben werden um den Garprozess zu unterbrechen. Dann muss es nur noch portioniert werden und kann eingefroren werden.

 

Hier ist das Ergebnis des diesmaligen Einfrierens (das Fleisch ist nicht nur von diesem Mal^^)


Liebe Grüße

Eure Luna

Advertisements

4 Gedanken zu “Mealplanning 3 – Vorräte anlegen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s