Grundrezept Tomatensauce

Tomatensauce, es gibt nicht viele Saucen die so vielfältig sind, zumindest meiner Meinung nach. Ob als Basis für dunkle Saucen, zum Abschmecken von Currys oder als eigenständige Sauce, eine gute Tomatensauce ist unabdingbar.


Zutaten für 2 Personen:

4          große Tomaten

2          Zwiebeln

2          Knoblauchzehen

1 Dose           Tomaten

200ml             Gemüsebrühe (es geht auch normales Wasser)

Salz, Pfeffer, Oregano, Curry, Sojasauce


Zubereitung:

Zu aller erst stelle ich den Wasserkocher an. Dann werden die Tomaten kreuzförmig eingeschnitten und in eine Schüssel gegeben. Das kochende Wasser wird dann einfach darüber gegeben.

Die Zwiebeln werden in feine Würfel geschnitten, da ich gegarte Zwiebeln nicht wirklich mag, sie aber ein wichtiger Geschmacksträger sind. Wer es mag kann sie auch etwas grober schneiden. Der Knoblauch wird auch so fein wie möglich gehakt.

Dann werden die Tomaten aus dem heißen Wasser genommen und kurz unter kaltes Wasser gehalten. Sie können dann einfach geschält werden. Auch die Kerne sollten entfernt werden, sodass nur das Fruchtfleisch übrig bleibt. Diese wird in grobe Würfel geschnitten.

In einer tiefen Pfanne oder einem Topf werden dann die erst die Zwiebeln bei mittlerer Hitze angedünstet und dann wird der Knoblauch dazu gegeben. Man sollte hier wirklich gut aufpassen, da Knoblauch schnell bitter wird. Dann werden die Tomatenwürfel dazugegeben und kurz mit gedünstet. Mit der Brühe wird dann abgelöscht und die Dosentomaten werden dazu gegeben. Was auch sehr gut schmeckt wenn man getrocknete Tomaten in feinen Würfeln dazu gibt. Das gibt dem ganzen einen intensiveren Geschmack.

Die Sauce kann dann für etw 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Danach geht es ans Würzen. Oregano ist da natürlich ein Muss, denn nichts passt besser. Ich nutze auch sehr gerne Sojasauce und etwas Curry, das mildert den Tomatengeschmack etwas ab und hat auch schon Tomatenhasser überzeugt. Etwas Salz und Pfeffer und die Sauce ist fertig.


Wenn man die Sauce einfrieren möchte, würde ich empfehlen die Sauce noch etwa 30 Minuten einkochen zu lassen. Danach im Ganzen einfrieren oder wie Eiswürfel, die man dann sehr gut portionieren kann.

So das war mein Ergebnis, wirklich lecker oder?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Guten Appetit.

Es war wirklich lecker=)

Eure Luna

Advertisements

Autor: LunaUmbra's Bibliothek der Ideen

Also ich bin 27, weiblich und mache gerade meine Ausbildung zur Hotelfachfrau. Ja ich weiß, mit 27 noch in der Ausbildung? Aber ich habe davor ein Studium gemacht, was aber am Ende nicht so funktioniert hat wie geplant. Es war übrigens Forensik, falls das interessiert. Ich liebe es zu organisieren, man könnte auch sagen, dass ich überorganisiert bin. Ich spreche einigermaßen fließend Niederländisch. Ich lese unglaublich gerne, vor allem Thriller und Horror, ich liebe auch gute Horrorfilme. So richtig gruseln, es gibt nichts besseres. Ich schreibe auch ganz gerne. Das hab ich noch in der Schule angefangen, aber über die Jahre ist es ziemlich in den Hintergrund gerutscht, da muss ich mich mal wieder darum kümmern.

2 Kommentare zu „Grundrezept Tomatensauce“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s